Hipchat-Daten in Slack importieren

Willkommen bei Slack! Dieser Guide hilft dir, deine Daten von Hipchat in Slack zu importieren. Bevor du loslegst: Erstelle bitte einen Slack-Workspace, falls du neu bist, oder melde dich bei deinem Workspace an, wenn du bereits einen hast.

So funktionieren Slack-Importe:

  • Du hast bereits einen aktiven Slack-Workspace? Wir werden automatisch versuchen, übereinstimmende Daten abzugleichen, um das Zusammenführen von Benutzern und Räumen zu erleichtern und den jeweiligen Status beizubehalten (z. B. aktiv, deaktiviert, öffentlich, privat usw.).
  • Unabhängig davon, ob du neu bei Slack bist oder nicht, hast du die Möglichkeit, die vorausgewählten Importeinstellungen für Benutzer und Räume zu ändern, damit dein Workspace genau so eingerichtet wird, wie du ihn gerne hättest.
  • Wir unterstützen keine Importe in Enterprise Grid-Organisationen. Alternativ kannst du Daten in einen separaten Workspace importieren und diesen Workspace dann in deine Organisation migrieren.

Du brauchst Hilfe? Unser Support-Team ist hier, um Fragen zu beantworten oder dir behilflich zu sein, wenn du irgendwo nicht weiterkommst!

 

1. Schritt: Lade eine Kopie des Archivs deiner Gruppe herunter

Dein Hipchat-Archiv ist eine einzige Datei mit allen Benutzern, Räumen und Direktnachrichten deiner Gruppe, das du benutzt, um deine Daten zu Slack hinzuzufügen. So lädst du dein Archiv herunter:

  1. Je nachdem, welche Hipchat-Version du verwendest, befolge bitte die Schritte im Export-Guide von Atlassian für Hipchat Cloud oder Hipchat Server/Data Center.
  2. Bitte notiere dir die Passphrase, die du für deinen Export eingegeben hast, da du sie für den nächsten Schritt benötigst!

Tipp: Mehr Infos über die Migration von Hipchat zu Slack findest du in unseren FAQs und dem Entwickler-Guide für die Migration von Apps.

 

2. Schritt: Lade dein Archiv in Slack hoch

  1. Klicke auf deinem Desktop oben links auf deinen Workspace-Namen.
  2. Wähle Verwaltung und dann Workspace-Einstellungen aus dem Menü.
  3. Klicke auf Daten importieren/exportieren.
  4. Wähle neben Hipchat oder Stride   Import aus.
  5. Klicke auf direkt hochladen, um deine Archivdatei auszuwählen. Achte darauf, dass du den Dateinamen oder die Inhalte vor dem Hochladen nicht änderst (in Kürze wirst du auswählen können, welche Daten importiert werden sollen).
  6. Gib deine Passphrase ein und klicke dann auf Hochladen.
  7. Bitte achte darauf, dass das Fenster während des Hochladens deiner Datei offen bleibt. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wirst du per E-Mail darüber informiert. Klicke in der E-Mail auf Deinen Import fortsetzen, um zum 3. Schritt zu gehen.

Du lädst eine große Datei hoch? Wenn dein Archiv größer als 2 GB ist, lade es bitte bei einem Online-Speicherdienst (wie z. B. Google Drive, Dropbox oder Box) hoch und füge den Link dann in das Textfeld Direkter Download-Link ein.

 

3. Schritt: Importeinstellungen überprüfen und Benutzer hinzufügen

Jetzt kannst du Benutzer aus deinem Archiv zu Slack hinzufügen. Ob du bestimmte Importoptionen siehst oder nicht, hängt vom Status deines Workspace ab.

  • Neuer Slack-Workspace:
    Du hast noch niemanden eingeladen, deinem Slack-Workspace beizutreten.
  • Bestehender Slack-Workspace:
    Du hast Mitglieder zu deinem Workspace hinzugefügt und sie nutzen aktiv Slack.

Deine Importoptionen sind:

  • Benutzer zusammenführen
    Führe Hipchat-Benutzer und Slack-Mitglieder mit derselben E-Mail-Adresse zusammen.
  • Als neue Benutzer importieren und zu Slack einladen
    Füge Hipchat-Benutzer als neue Slack-Mitglieder hinzu und lade sie in deinen Workspace ein.
  • Als deaktivierte Benutzer importieren
    Die Nachrichten der Benutzer werden zu Slack hinzugefügt und einem deaktivierten Account zugeordnet. Wenn du bereit bist, kannst du diese Benutzer reaktivieren, damit sie Slack benutzen können.
  • Diese Benutzer nicht importieren – nur ihre Nachrichten
    Die öffentlichen Nachrichten der Benutzer werden zu Slack hinzugefügt und mit ihren Namen verknüpft, aber es werden keine Accounts für sie erstellt. Ihre Direktnachrichten und Dateien werden nicht importiert.
  • Diese Benutzer und ihre Nachrichten nicht importieren
    Schließe Benutzer sowie ihre Nachrichten und Dateien von Slack aus.

Für das Importieren von Benutzern sind die folgenden Schritte erforderlich:

Neuer Slack-Workspace

Bestehender Slack-Workspace

  1. Klicke auf das Pfeilsymbol neben Benutzer anzeigen, um eine Liste aller Benutzer in deinem Archiv und deren vorausgewählte Importeinstellungen anzuzeigen.
  2. Überprüfe die Importeinstellungen von Benutzern. Wenn du eine andere Einstellung für einen bestimmten Benutzer wählen möchtest, öffne das Drop-down-Menü neben dem Namen und wähle die gewünschte Einstellung aus.
  3. Wenn du fertig bist, klicke auf Weiter, um fortzufahren.
  1. Lege fest, wie Benutzer mit einer übereinstimmenden E-Mail-Adresse importiert werden sollen. Wenn du deine Importeinstellung für einzelne Benutzer ändern möchtest, klicke auf den Pfeil neben Benutzer anzeigen.
  2. Wähle aus, wie Benutzer ohne übereinstimmende E-Mail-Adresse importiert werden sollen. Klicke auf das Pfeilsymbol neben „Benutzer anzeigen“, um eine andere Importeinstellung für bestimmte Benutzer auszuwählen.
  3. Klicke auf Weiter, um fortzufahren.

Tipp: Wenn du eine Importeinstellung für alle Benutzer festlegen möchtest, wähle die gewünschte Einstellung aus dem Haupt-Drop-down-Menü Benutzer importieren aus.

 

4. Schritt: Importeinstellungen überprüfen und Räume hinzufügen

Es ist an der Zeit, deine Hipchat-Räume als Channels zu Slack hinzuzufügen. Ähnlich wie bei Benutzern hast du die Möglichkeit, öffentliche Räume und gleichnamige Slack-Channels in deinem Workspace zusammenzuführen.

Neuer Slack-Workspace

Bestehender Slack-Workspace

  1. Klicke auf das Pfeilsymbol neben Räume anzeigen, um eine Liste aller Räume in deinem Archiv und deren vorausgewählte Importeinstellungen anzuzeigen.
  2. Überprüfe die Importeinstellungen von Räumen. Wenn du eine andere Einstellung für einen bestimmten Raum wählen möchtest, öffne das Drop-down-Menü neben dem Namen und wähle die gewünschte Einstellung aus.
  3. Wenn du fertig bist, klicke auf Weiter, um fortzufahren.

Hinweis: Wenn ein bestehender geschlossener Channel in Slack den gleichen Namen wie ein importierter Hipchat-Raum hat, werden die beiden nicht zusammengeführt. Aus Datenschutzgründen wird ein neuer Channel erstellt.

  1. Lege fest, wie Räume mit einem entsprechenden Slack-Channel importiert werden sollen. Wenn du möchtest, kannst du in dieser Phase die Datenschutzeinstellungen eines oder mehrerer Channels ändern.
  2. Lege fest, wie Räume ohne entsprechenden Slack-Channel importiert werden sollen. Aktualisiere die Datenschutzeinstellungen, wenn du möchtest.
  3. Klicke auf Weiter, um fortzufahren.

 

5. Schritt: Überprüfe die Zusammenfassung und führe den Import durch

  1. Überprüfe die von dir ausgewählten Daten, um sicherzustellen, dass alles richtig aussieht.
  2. Wenn du letzte Änderungen an deinem Import vornehmen möchtest, klicke auf Bearbeiten. Damit gelangst du zurück zum 4. Schritt im Importablauf, wo du die Channel-Daten aktualisieren kannst. Zum Ändern von Benutzern wähle Benutzer für den Import auswählen.
  3. Klicke auf  Weiter, um zur Import-Zusammenfassung zurückzukehren.
  4. Wenn du bereit bist, deine Daten zu importieren, klicke auf Import. Der Fortschrittsbalken des Imports zeigt an, wie viele deiner Daten bereits importiert wurden. Du siehst außerdem Wird importiert ... neben den Daten, die gerade in Slack verschoben werden.
  5. Wir senden dir eine E-Mail, wenn dein Import abgeschlossen ist.

Fehlerbehebung für Importe

Wenn dein Import angehalten wird, bevor er abgeschlossen ist, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir dir helfen können, alles wieder in Ordnung zu bringen.

Klicke auf Import rückgängig machen, um einen abgeschlossenen Import ungeschehen zu machen. Diese Aktion entfernt importierte Channels und Nachrichten aus deinem Slack-Workspace, aber keine Mitglieder.

Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Workspace-Inhaber und -Administratoren
  • Kostenloser, Standard- und Plus-Plan