Ausgewählter Kunde

Vereinheitlichung von Firmenkultur und Produkterlebnis

„Slack war der einzige Anbieter einer unternehmensweiten Plattform, die eine Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten ermöglicht.“

Guy MartinDirector, Open Source, Autodesk

Ergebnisse der Nutzung von Slack:

„Da sich das Meiste, was unser Unternehmen angeht, auf Slack abspielt, werden die Leute zeitnah in die richtige Richtung geführt. Das beschleunigt die Abläufe und kann den Unterschied zwischen Tagen und Minuten ausmachen.“

Wichtige Integrationen mit Slack:

  • GitHub
  • Jira Cloud
  • PagerDuty
  • Jenkins

Autodesk wurde 1982 gegründet und ist ein Software-Unternehmen mit mehr als 140 Produkten für die Bereiche Architektur, Ingenieurwesen, Bauwesen, Fertigung sowie Medien und Unterhaltung. Der Wolkenkratzer, der im Zentrum deiner Stadt hochgezogen wird? Die Chancen stehen gut, dass die leistungsstarke Software von Autodesk verwendet wurde, um ihn zu konstruieren. Hast du in den letzten 20 Jahren einen Film gesehen, der für den Oscar für die besten visuellen Effekte nominiert war? Autodesk war auch daran beteiligt, diesem Film Leben einzuhauchen – 2017 wurden die Tools des Unternehmens von allen fünf Nominierten verwendet.

Damit auch in Zukunft neue Branchen erschlossen werden können, zielt Autodesk auf ein neues Kundenprofil ab: Unternehmen, die nicht immer genau wissen, welches der über 100 Produkte aus der Autodesk-Produktpalette sie benötigen. „Wir haben Produkte bisher auf eine sehr vertikale Weise entwickelt“, sagt Guy Martin, Direktor der Open-Source-Initiative von Autodesk, Open@ADSK. „Das jedoch wird dem Unternehmen nicht helfen, seinen Umsatz auf 5 Milliarden US-Dollar zu steigern.“

Die zukünftigen Kunden von Autodesk wollen über die Cloud auf ihre Software und Daten zugreifen, nicht nur vom Desktop aus. Diese Perspektive hat das Unternehmen veranlasst, die Verkaufsweise seiner Produkte zu überdenken, und die Transformation zum Plattform-Unternehmen in Angriff zu nehmen. Das bedeutet außerdem, dass Autodesk sein Produkterlebnis vereinheitlicht und in die Firmenkultur integriert. „Wenn wir unseren Teams sagen, dass sie Software für die Cloud entwickeln sollen, anstatt die Daten von Kunden in einem Dateiformat auf einem einzelnen Desktop wegzusperren, dann sprechen wir von einem monumentalen Wandel der Entwicklungsweise unserer Software“, sagt Martin.

Diese Unterschiede in der Entwicklung haben einige gewaltige Veränderungen in der Art und Weise erforderlich gemacht, wie Autodesk Geschäfte abwickelt. Und mit mehr als 8.500 Mitarbeitern weltweit ist es von größter Bedeutung, dass das gesamte Unternehmen an einem Strang zieht. An dieser Stelle kommt Slack ins Spiel.

„Transparenz und Zusammenarbeit sind für uns entscheidend, denn darauf liegt der Fokus, wenn wir die Produkte für unsere Kunden entwerfen. Wenn wir das intern nicht vorleben können, wird es wirklich schwer, auf diese Weise Software zu entwickeln.“

Guy MartinDirector, Open Source

Mit Slack interne Silos aufbrechen und die Zusammenarbeit fördern

Die Transformation eines wohl etablierten Workflows bedeutete, dass Autodesk Silos einreißen musste, die durch ein vertikal ausgerichtetes Unternehmen entstanden waren. Im Jahr 2015 wurde Martin damit beauftragt, ein unternehmensweites Tool für die Zusammenarbeit auszuwählen, um die Mitarbeiter des Unternehmens zu unterstützen. „Wir brauchten bessere Kollaboration, mehr Transparenz und wir mussten die Mitarbeiter dazu bewegen, effektiv zusammenzuarbeiten“, erklärt Martin.

Als er sich mit unterschiedlichen Software-Lösungen beschäftigte, stieß er auf 85 verschiedene Teams innerhalb von Autodesk, die Slack verwendeten. Da jedes Team Slack unabhängig voneinander eingerichtet hatte, waren 85 Inseln entstanden – ohne Konventionen für die Benennung von Channels, gemeinsame Workflows oder Transparenz. Doch diese 85 Instanzen stellten eine hervorragende organische Ausgangsbasis dar, und Martin machte sich an die Arbeit, um sie zu einer einzigen Slack-Instanz zusammenzuführen.

Dutzende von Teams hatten auf einmal Einblick in Projekte und Entscheidungsprozesse, an denen sie zuvor nicht beteiligt waren, was zu wertvollen neuen Funktionalitäten und Kennzahlen führte. Durch die Zusammenarbeit mit dem Plattform-Team für die Cloud helfen die Produkt-Teams beim Aufbau eines hochfrequenten Daten-Managements ‑ einer Möglichkeit, Entwicklungsdaten zu verwalten, die sich in rasantem Tempo ändern. In einem weiteren Channel können funktionsübergreifende Teams in Echtzeit über das unmittelbare und langfristige Design eines unveröffentlichten Produkts diskutieren.

Folglich definiert Autodesk neu, wie das Unternehmen Engagement und Zusammenarbeit bewertet. „Wir messen z. B. Dinge wie die Anzahl der Beiträge, die von außerhalb des unmittelbaren Teams in bestimmte Code-Abschnitte einfließen“, sagt Martin.

Der Aufbau einer Entwicklungskultur, die auf dem Teilen und Wiederverwenden von gebräuchlichem Code basiert, ermöglicht es Entwicklern, einen größeren Teil ihrer Aufmerksamkeit auf Funktionen zu legen, durch die sich ihre Produkte von der Konkurrenz abheben. Dieser Ansatz bietet außerdem den Kunden mehr Sicherheit – bekannte und getestete Komponenten reduzieren die Angriffsfläche der Produkte.

„Vier Monate nach der Einführung von Slack sagte jemand in der Firma: ‚Bis jetzt hatte ich schon mehr Interaktionen und Austausch mit dem Rest des Unternehmens als in den sechs Jahren davor!‘“

Guy MartinDirector, Open Source

Echtzeit-Triage wird Realität

Vor Slack wurden dringende Angelegenheiten manchmal über eine Kombination aus Telefon- und E-Mail-Kommunikation gehandhabt. Der Prozess war einfach nicht schnell genug.

Slack hat das Vorfalls-Management für die Entwickler-Teams von Autodesk optimiert. Die Teams verlassen sich auf Jira- und PagerDuty-Integrationen in Slack, um ihren Prozess maximal zu beschleunigen.

Ein Anwendungsbeispiel für die Troops-App-Integration
Janine Claussen15:24 Uhr/vorfall-melden
PagerDuty APPOpen this opportunity in Salesforce
#448 ausgelöst: COE-INC73254 ausgefallen
Zugewiesen:
@Chris Schmidt
Service:
Abgel. Service – PROD – Sev1
Bestätigen Beheben

Wenn die PagerDuty-Integration eine Meldung sendet, wird ein Slack-Channel mit der Ausfallnummer des Vorfalls erstellt, und Entwickler, die den Ausfall sehen, werden umgehend in diesem Channel aktiv. Sie testen verschiedene Lösungen und leiten die Ergebnisse an die Gruppe zurück, bis der Vorfall behoben ist. „Die Möglichkeit, dieses Echtzeit-Tool zu haben, hat weitreichende Auswirkungen“, sagt Martin. Und die Ergebnisse dieser Ausfälle sind archivierbar, was den Entwicklern geholfen hat, zukünftige Probleme schnell zu lösen.

„Meiner Wahrnehmung nach“, so Martin, „hat Slack einen erheblichen Einfluss auf die durchschnittliche Reparaturzeit und unsere Fähigkeit, Probleme zu beheben.“

„Vor Slack wurden Probleme per E‑Mail und Telefon behoben. Wir haben eine effizientere und besser skalierbare Möglichkeit gebraucht, um das zu handhaben.“

Guy MartinDirector, Open Source

Antworten schneller finden

„Zusammenarbeit ist nun mal nicht immer übersichtlich, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen unübersichtlich und chaotisch“, so Martin. Autodesk hat zwei Richtlinien eingeführt, um potenziellem Chaos vorzubeugen.

Bei der Erstellung von Channels verfolgt das Unternehmen eine strikte Kultur der „Offenheit als Standard“. Das bedeutet, dass jeder Slack-Channel nach Möglichkeit offen zugänglich sein sollte. Martin führt den Aufbau einer Gemeinschaft und einer Kultur der Transparenz auf diese Richtlinie zurück. Wenn häufige Fragen in den unternehmensweiten Channels #adsk-slack-help und #adsk-announcements beantwortet werden, werden sie zu einem FAQ-Post hinzugefügt, der für schnelles Wiederfinden im Channel gepinnt wird. Sobald ein neues Mitglied eine Frage in Slack stellt, können Team-Mitglieder die Person auf diesen gepinnten Post verweisen. Das hilft nicht nur den Mitarbeitern, schneller Antworten zu erhalten, sondern fördert auch eine Kultur der Antwortsuche. „Wenn man eine selbsttragende Gemeinschaft aufgebaut hat, ist das ein gutes Zeichen für Erfolg“, führt Martin weiter aus.

Ein Beispiel einer Vertriebs- und Unternehmensunterhaltung in Slack
adsk-mitteilungen
Peter Grevenkamp8:23 UhrHallo @hier. Erinnerung, dass unser Firmen-Meeting morgen früh um 10 Uhr stattfindet. Kaffee und Frühstück werden für euch bereitstehen!
35
Zoe Maxim8:23 Uhr@Peter, wird es am Ende Zeit für eine Fragerunde mit der Geschäftsleitung geben?
36
Peter Grevenkamp9:24 UhrAuf jeden Fall, @Zoe! Wir haben am Ende mindestens 15 Minuten Zeit. Ihr könnt während des Meetings gerne über #adsk-meetings Fragen einreichen.
😃17

Autodesk hat auch seine Channel-Benennung standardisiert, sodass für die Mitarbeiter der Zweck eines Channels von Anfang an klar ersichtlich ist. Alles, was mit dem Präfix #adsk- versehen ist, gilt für das gesamte Unternehmen. Alles mit dem Präfix #tech- beschäftigt sich mit Technologie und alles mit #project- bezieht sich speziell auf ein Projekt oder ein Team. Martin führt die Channel-Benennung als Grund für verbesserte Auffindbarkeit und teamübergreifende Zusammenarbeit an.

„Ein Team hat versucht, das technische Problem eines Kunden mit einem unserer Produkte zu lösen. Deshalb hat das Team einen Beitrag in unserem Channel #adsk-general gepostet“, sagt Martin. „Andere Mitglieder wussten einen besseren Channel für diese Frage, also beteiligten sie sich sofort an dem Thread. Eine halbe Stunde später hatte das Team eine Antwort mit einer Lösung zur Behebung dieses Kundenproblems. Das wäre früher nicht möglich gewesen.“

„Bei so vielen Leuten auf Slack wird man zeitnah in die richtige Richtung geführt. Das macht den Unterschied zwischen Tagen und Minuten aus.“

Guy MartinDirector, Open Source

Teams und Tools integrieren

Während Autodesk sich weiter in Richtung eines Plattform-Unternehmens entwickelt, hilft Slack dabei, diesen Vorgang effizient zu gestalten. Egal, ob jemand in einem spontanen Triage-Channel nach einer Lösung für einen Ausfall sucht oder eng mit verschiedenen Organisationen zusammenarbeitet – Autodesk hat die firmenweite Transparenz genutzt, um neue Probleme zu lösen. „Es gibt genug kritische Masse, dass wir, wenn die Leute sagen: 'Wie kann ich das beheben?', jetzt fast in Echtzeit eine Antwort haben“, sagt Martin.

Autodesk war schon immer ein Verfechter von Open-Source-Ideen. Seit der Einführung von Slack entspricht die Arbeitsweise des Unternehmens noch stärker diesen Prinzipien. Und die Ergebnisse waren ebenso vorteilhaft wie offensichtlich. „Zu verstehen, was die eigene Kultur ist und was man will, ist wichtig, denn dann wählt man ein Tool, das genau das fördert“, sagte Martin. „Oft machen Unternehmen sich auf die Suche und lassen sich ein Tool verkaufen bzw. entscheiden sich auf Grundlage von anderen Faktoren wie Kosten oder der Integration in ihr bestehendes Unternehmen für eine bestimmte Lösung und denken nicht wirklich an das Benutzererlebnis oder die Benutzerakzeptanz. Bei uns gilt: Zuerst die Kultur, dann die Tools.“