Hero-Bild mit vier Händen, die eine quadratische Karte mit dem Slack-Logo halten. Eine dieser Hände gehört einem Roboter.
Transformation

So haben wir Slack AI entworfen

Unser Director of Product teilt die Prioritäten und Werte, die der Erstellung unserer eigenen KI-Tools zugrundeliegen.

Autor: Jackie Rocca17. Oktober 2023

Wir stehen am Rande einer Produktivitätsrevolution.

Im letzten Jahr wurden verschiedene Neuerungen im Gebiet der KI allgemein übernommen und veränderten die Technologielandschaft. Ein wichtiger Trend ist der Anstieg der Large Language Models (LLMs) und ihrer Benutzerschnittstellen, wie zum Beispiel ChatGPT von OpenAI und Bard von Google, die über wegweisende Fähigkeiten zum Verstehen und Generieren menschlicher Sprache verfügen. Dies hat zu einer Vielfalt von Anwendungen von Chatbots bis hin zu automatischer Content-Erstellung geführt.

Um den kometenhaften Aufstieg dieser KI-Tools gibt es reichlich Wirbel und überhöhte Erwartungen daran, was KI tatsächlich leisten kann. Unsere Produktteams sind auf dem Boden geblieben und haben die Dinge aus einem etwas anderen Blickwinkel gesehen: Wie können wir diese neuen Technologien zum Ermöglichen von Gelegenheiten in unserer Plattform einsetzen und Kund:innen dabei helfen, jetzt dank Slack eine noch höhere Produktivität zu erreichen?

Unsere leitenden Entwurfsprinzipien

Als wir den Entwurfsprozess für Slack AI starteten, kristallisierten sich zwei Prioritäten heraus. Unsere Kund:innen haben so viel wertvollen Kontext in Slack entwickelt, aber dabei nur einen minimalen Anteil dessen, was sie vom gemeinsamen Wissen ihrer Organisation lernen können, genutzt. Wir möchten den Leuten dabei helfen, diese Informationen umgehend zu finden. Außerdem wissen wir, dass sich das Arbeitsumfeld schnell verändert. Daher möchten wir dazu beitragen, dass alle die wichtigsten Inhalte schnell sehen können.

Obwohl wir uns sehr über das Potenzial der KI freuen, sind wir uns auch dessen bewusst, dass sie wichtige Fragen und Herausforderungen aufwerfen kann, die umsichtig und deutlich angegangen werden müssen. Wir haben vor allem drei Dinge beachtet:

  1. Sicherheit: Ist sie sicher? KI ist irrelevant, wenn wir die Daten unserer Kund:innen nicht schützen können.
  2. Relevanz: Ist sie nützlich? Wie fügt sie hilfreichen Kontext hinzu, der dazu beiträgt, die Slack-Erfahrung maximal zu nutzen?
  3. Benutzerfreundlichkeit: Ist unsere KI einfach und angenehm zu nutzen?

Aufbauend auf diesen Prioritäten haben wir einen Satz von Prinzipien erstellt, nach denen wir uns bei der Produktentwicklung gerichtet haben.

Menschen sollten nicht dazu gezwungen sein, Aufforderungsentwickler:innen zu sein. Unser wichtigstes Ziel war es, umgehend Wert zu schaffen, ohne Leute zu zwingen, neue Fähigkeiten zu erlernen, um diese Tools nutzen zu können. Slack AI bietet die nötige Hilfe und leitet mit Vorschlägen an, statt zahllose Textfelder anzuzeigen.

  • Klare Angaben dazu, wann KI im Spiel ist. Das Kennzeichnen der von KI erstellten Inhalte ist unerlässlich. Beim Vorstoßen in diese neue Landschaft werden wir genau kennzeichnen, wenn Informationen von KI generiert wurden, und so zu einer Kultur des Vertrauens und Verständnisses der Rolle der KI bei Hilfestellungen beitragen.
  • Benutzer:innen datengeschützt mit der KI interagieren lassen. Du kannst mit der KI standardmäßig einzeln in einem privaten Bereich interagieren und es ist immer klar, wenn nur du etwas sehen kannst. Wenn du bereit bist, kannst du deine KI-gestützten Erkenntnisse mit deinen Teamkolleg:innen teilen und so Stück für Stück eine kollaborative Erfahrung aufbauen.
  • Flexibel bleiben. Obwohl unsere KI so ausgelegt ist, dass sie angezeigt wird, wenn du sie brauchst, und ausgeblendet wird, wenn sie nicht mehr gebraucht wird, wissen wir, dass du eventuell deine Ergebnisse über die Standardausgaben hinaus anpassen möchtest. Vielleicht möchtest du eine Zusammenfassung über einen bestimmten Datumsbereich? Du hättest lieber knappe Antworten? Das ist alles kein Problem für uns.
  • Nützlichen Kontext bieten. Wir streben danach, relevante Erfahrungen zu schaffen, und dir Zusammenfassungen verpasster Nachrichten automatisch wie von Zauberhand zu bieten. Unser Ziel ist es, dich mit einer KI-Unterstützung zu erfreuen, die intuitiv und zugänglich ist, ohne dass du direkte diesbezügliche Befehle einsetzen musst.

Zu einem Zeitpunkt, zu dem so viele Unternehmen versuchen, KI überall auf Biegen und Brechen in das Produkt aufzunehmen, gehen wir die Sache anders an. Wir feilen unsere anfänglichen Funktionen aus, um Benutzer:innen eine Perfektion zu bieten, die deren tägliche Erfahrung eindeutig verbessern werden. Du wirst zurückschauen und dich fragen, wie du jemals ohne ihre Hilfe arbeiten konntest.

Transparenz schafft Vertrauen

Bei Slack und Salesforce, unserem Mutterunternehmen, ist Vertrauen unser wichtigster Wert. Tatsächlich ist die größte Sorge unserer Kund:innen in Bezug auf KI die Sicherheit. Deshalb halten wir uns an eine Reihe von Produktwerten, die unsere Entscheidungsfindung leiten und die vor allem darauf ausgerichtet sind, das Vertrauen unserer Kund:innen zu bewahren.

Deine Daten sind nicht unser Produkt

In einer Welt, in der einige Unternehmen Kundendaten als Verkaufsargumente verwenden, stehen für uns die Sicherheit der Benutzer:innen und der Datenschutz an erster Stelle. Unsere neuen KI-Produktfunktionen wurden von Grund auf innerhalb der sicheren Infrastruktur von Slack entwickelt, um sicherzustellen, dass deine Daten weiterhin dir gehören – und nur dir. Wir verkaufen, vermieten oder verwenden die Daten nicht für kommerzielle Zwecke, denn wir sind der festen Überzeugung, dass Vertrauen nicht käuflich ist.

Du kontrollierst den Zugriff auf deine Daten

Wir achten sorgfältig darauf, dass keine geschützten Informationen zwischen Kund:innen ausgetauscht werden. Das gesamte Ökosystem von Slack hält sich an einen hohen Standard für Sicherheit und Compliance. Mit unserem Enterprise Key Management (EKM) können unsere Kund:innen ihre Verschlüsselungscodes selbst kontrollieren. Du kannst sogar jederzeit den Zugriff darauf widerrufen. Du musst dich nicht auf unser Wort verlassen: Unsere Compliance entspricht anerkannten Standards wie HIPAA, FINRA, FedRAMP und SOC 2, die alle von unabhängigen Branchenfachleuten geprüft wurden.

Wir bieten dir die Mittel, um die Ergebnisse zu überprüfen

Wir wissen, dass du dich jederzeit auf die Zuverlässigkeit einer Technologie verlassen können musst, um Vertrauen in sie zu haben. Slack AI ersetzt nicht das Urteilsvermögen deiner Mitarbeitenden. Stattdessen gestalten wir unsere KI-Produktfunktionen transparent: So kannst du herausfinden, was wichtig ist, und die Ergebnisse unabhängig überprüfen.

Demnächst in Slack verfügbar

Diesen Winter starten wir das Pilotprojekt für die Slack AI. Mit jeder gesendeten Nachricht, mit jedem geteilten Canvas und jeder aufgenommenen Video- und Sprachnachricht ist Slack zu einer Schatzkiste des Wissens in einer Organisation geworden. Wir beginnen zunächst mit grundlegenden, aber potenten Funktionen, die versprechen, unseren Benutzer:innen täglich einen großen Mehrwert zu bieten, um Stück für Stück das volle Potenzial dieses gemeinsamen Wissens zu entfalten:

  1. Channel-Zusammenfassungen. Hiermit können Benutzer:innen die wichtigsten Highlights jedes Channels erstellen und sich so direkt auf das Wesentliche konzentrieren. Stelle dir vor, du könntest dich über mehrere Unterhaltungen informieren, die du während deines Urlaubs verpasst hast oder sofort die wichtigsten Punkte aus einem Channel herausfiltern, dem du gerade beigetreten bist. Mit neuen Erkenntnissen, die schnell und einfach zugänglich sind, können Teams fundierte, kundenorientierte Entscheidungen treffen.
  2. Thread-Zusammenfassungen. Benutzer:innen können jede Unterhaltung mit nur einem Klick nachverfolgen. Nehmen wir an, das Kundensupport-Team arbeitet zusammen an einem Fall und fügt Fachleute zu dem jeweiligen Thread hinzu, der allerdings sehr umfangreich ist. Mit Thread-Zusammenfassungen können Fachleute schnell einsteigen und bei der Lösung des Problems mithelfen.
  3. Intelligente Suchergebnisse. Benutzer:innen können eine Frage stellen und erhalten eine klare, prägnante Antwort auf der Grundlage relevanter Slack-Nachrichten. Wenn sie beispielsweise etwas über ein neues Projekt erfahren möchten, helfen die Suchantworten den Benutzer:innen, sich schnell einen Überblick über das Ziel des Projekts, die wichtigsten beteiligten Personen und vieles mehr zu verschaffen. Das alles findet sich in einem visuell getrennten Design neben den traditionellen Suchergebnissen, an die die Benutzer:innen gewöhnt sind.

Wir haben noch viel mehr auf Lager und planen, sogar noch intelligentere Funktionen einzubauen, die dir helfen, bei der Arbeit dein Bestes zu geben. Möchtest du als Erste:r erfahren, wann diese KI-Tools für deinen Workspace verfügbar sind? Erkunde sie in unserem neuen E-Book und melde dich heute für das Slack AI-Pilotprojekt an.

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Neuigkeiten

Slack AI ist da

Schnelle Übersicht über deinen Arbeitstag mit unseren neuen, jetzt verfügbaren Funktionen für generative KI

Neuigkeiten

Volle Power für deine Vertriebsteams mit der neuen Integration von Slack und Salesforce

Slack Sales Elevate kann jeden Schritt deines Vertriebsprozesses durch Zentralisieren von Kundendaten, Accounts, Geschäftschancen und wichtigen Kennzahlen transformieren

Neuigkeiten

Noch mehr Automatisierung mit 65 neuen Konnektoren in Workflow-Builder

Wir präsentieren neue Wege zum Vernetzen von Partner-Apps, um die Arbeit über deine Tools hinweg mit Klicks statt Code zu automatisieren

Neuigkeiten

Einfache Automatisierung für alle – mit dem neuen Workflow-Builder

Neue Automatisierungsfunktionen für noch effektivere Workflows – unabhängig von technischem Fachwissen