Neuigkeiten

Slack wird 10!

Wir feiern ein Jahrzehnt Innovation und 10 unverzichtbare Slack-Funktionen

Vom Slack-Team14. Februar 2024

Ist das zu fassen? Slack gibt es nun schon 10 Jahre. Wie die Zeit vergeht!

Während wir alle uns neuen Arbeitsweisen zugewendet haben, hat auch Slack sich ganz schön weiterentwickelt. Was als einfaches Nachrichten-Tool anfing, ist zu einer kraftvollen, KI-gestützten Plattform geworden, die Teammitglieder und Tools zusammenführt, um die Arbeit für alle angenehmer zu gestalten. Und wir haben das Gefühl, das ist erst der Anfang!

Zum Start unseres nächsten Jahrzehnts möchten wir die 10 bahnbrechendsten Funktionen der letzten 10 Jahre Revue passieren lassen. Von unseren zarten Anfängen in der Gaming-Welt bis zur Kommandozentrale für zahllose Arbeitsumgebungen steht jede Funktion für ein Kapitel auf unserem Weg. Mach dich bereit für eine ordentliche Runde Nostalgie!

 

  1. Channels: Wo Teams zusammenkommen

    Wer einen Posteingang mit Hunderten von ungelesenen E-Mails öffnen muss, kann schon mal durchdrehen. Slack wurde unter der Prämisse entwickelt, dass Channel-basierte Kommunikation und Zusammenarbeit die Welt der Arbeit vollkommen verändern ‒ und so war es auch! Von Projektbesprechungen bis zu kurzen Unterhaltungen am Kaffeeautomaten: Channels sorgen dafür, dass Unterhaltungen organisiert bleiben und dass keine Nachricht im digitalen Nirgendwo verloren geht.

  2. Threads: Tiefer eintauchen, ohne in Details zu ertrinken

    Chaos hemmt die Produktivität- Deshalb haben wir Threads eingeführt, mit denen du Unterhaltungen organisieren und in die kleinsten Details abtauchen kannst, ohne den Haupt-Channel zu überladen. Ein Thread ist wie eine konzentrierte Unterhaltung am Rande, ohne dass du den Überblick über das große Ganze verlierst. Rückblickend können wir uns Slack ohne Threads gar nicht mehr vorstellen.

  3. Emoji-Reaktionen: Sich ohne Worte ausdrücken

    Manchmal sagt ein Emoji mit applaudierenden Händen einfach alles. Wir möchten, dass Slack echte, transparente Verbindungen ermöglicht und dass wir alle bei der Arbeit ganz wir selbst sein können. Als erstes Unternehmen, das Emojis und Reaktionen eingeführt hat, haben wir es nicht nur einfach gemacht, Dinge wie „Habe ich gesehen“ (Augen-Emoji) oder „Ich stimme zu“ (Daumen-hoch-Emoji) mitzuteilen, wir haben auch eine Kultur menschlicher Verbindungen zwischen Mitarbeitenden gefördert. Mit Reaktionen kannst du besser zeigen, wer du bist, mehr ausdrücken und, wie wir glauben, mehr Spaß haben.

    Dies sind die 10 am häufigsten genutzten Emoji-Reaktionen von Slack-Mitarbeitenden.

  4. App-Integrationen: All deine Arbeit an einem Ort

    Dies sind die 10 meistgenutzten Apps im Slack-Verzeichnis.

    Wir wissen, dass Slack nicht das einzige Tool ist, das du in deinem Arbeitsalltag benutzt, aber der Wechsel zwischen all den verschiedenen Tools und Programmen kann schon mal hektisch sein. Von Asana bis Zapier und mit mehr als 2.600 weiteren Apps können Teams ihre liebsten Tools in ihre Workspaces integrieren und damit ihre komplette Arbeit dorthin holen, wo sie bereits arbeiten: zu Slack. Mehr als eine Million Entwickler:innen haben auf der Slack-Plattform Apps entwickelt, und wir danken all unseren unglaublichen Partner:innen, die das App-Verzeichnis von Slack zu dem gemacht haben, was es heute ist.

    „Im Durchschnitt wechseln Mitarbeitende heute täglich zwischen neun Apps hin und her, was die Kommunikation fragmentiert und die Effizienz mindert. Durch Integration in die bestehenden Tech-Stacks unserer Kund:innen bringen wir wesentliche Informationen an einen zentralen Ort: Slack.“

    Neel PatelProduct Marketing Manager, Asana
  5. Slack Connect: Mauern einreißen und mit externen Partner:innen vernetzen

    Channel-basierte Kommunikation war der Gamechanger, der internen Teams einen echten Mehrwert gebracht hat, aber Zusammenarbeit ist bekanntlich nicht immer nur auf die eigene Organisation begrenzt. Daher sind wir noch einen Schritt weiter gegangen und haben Slack für Personen außerhalb deiner Organisation zugänglich gemacht. Slack Connect macht die Vorteile von Channels über Teamgrenzen hinweg nutzbar, indem es dich sicher mit externen Partner:innen, Kund:innen und all denen vernetzt, mit denen du zusammenarbeiten möchtest, und zwar immer innerhalb der dir vertrauten Slack-Umgebung. Heute nutzen 77 % der Fortune 100-Unternehmen Slack Connect.

    Michael Westra, Unternehmens-Account-Betreuer bei Snowflake, sagt, dass Slack Connect ihm geholfen hat, seinen Umsatz im Laufe des Jahres um das Dreifache zu steigern.

    „Durch unseren externen Slack-Channel mit unseren potenziellen Kund:innen können wir uns wirklich von unserer Konkurrenz abheben und deutlich machen, dass unsere Kund:innen für uns oberste Priorität haben.“

  6. Huddles: Weil tippen manchmal nicht reicht

    Wir haben das alle schon erlebt: Du steckst mitten in einem Projekt und musst mit Kolleg:innen sprechen, aber am besten kannst du deine Gedanken live vermitteln. Und genau da kommen Huddles ins Spiel. Egal, ob es sich um ein kurzes Gespräch, Brainstorming oder „Sprechzeiten“ in einem Channel handelt: Ein Huddle versöhnt Schreiben und Sprechen miteinander. Übrigens: Huddles wurden schneller angenommen als jede andere Funktion, die Slack im letzten Jahrzehnt eingeführt hat.

  7. Status: Dein Team auf dem Laufenden halten

    Kurz bei einem externen Termin? Voll mit einem Projekt beschäftigt? Im Urlaub und weit weg von deinem Computer (und Slack)? Egal, was los ist, dank deinem Status weiß dein Team Bescheid, und du kannst ohne große Worte einfach und effektiv deine Verfügbarkeit kommunizieren. Kalendereinladungen und automatische Antworten bei Abwesenheit sind manchmal einfach nicht ausreichend.

  8. Canvas: Wichtige Informationen an einem Ort versammelt

    Wichtige Informationen für die Teams organisiert halten, die sie brauchen – das ist der Kern von Slack. Mit Canvas hat Slack für Teams eine neue Oberfläche eingeführt, damit sie Informationen aller Art erstellen, teilen, gemeinsam an ihr arbeiten und sogar Workflows einbetten können. Außerdem sind Canvases wie alles in Slack durchsuchbar und können so zum Bestandteil der kollektiven Wissensbasis deiner Organisation werden. Seit wir die Funktion eingeführt haben, wurden fast 18 Millionen Canvases erstellt.

  9. Workflow-Builder: Das Alltägliche automatisieren, das Außergewöhnliche hervorheben

    Warum Zeit mit wiederkehrenden Prozessen verschwenden, wenn der Workflow-Builder sie für dich erledigen kann? Workflow-Builder verleiht unseren Benutzer:innen in Sachen Automatisierung Superkräfte. Wenn du vorgefertigte Aktionen in einen benutzerdefinierten Workflow ziehen kannst, um alle deine Team-Abläufe zu optimieren, hast du mehr Zeit für die Arbeit, die wirklich wichtig ist. Seit wir den Workflow-Builder veröffentlicht haben, haben unsere Benutzer:innen mehr als 1,3 Milliarden Workflows in Slack erstellt.

    „Mitarbeitende außerhalb der IT sind sich ihrer eigenen Probleme bewusst und können die Funktionen von Slack nutzen, um ihre eigenen Workflows zu erstellen. Die IT stellt hier nicht nur ein Tool bereit, sondern eine Plattform, auf die andere Personen je nach Anforderungen ihrer Abteilung aufbauen können.“

    Russell LeaderDirector of Planning and Engineering, Verizon

     

  10. Slack AI: Produktivität auf einem ganz neuen Level

    KI ist überall! Da dürfte es nicht überraschen, dass wir ab heute offiziell Slack AI starten, eine intuitive generative KI-Erfahrung, die in Slack eingebettet ist. Damit unsere Benutzer:innen das volle Potenzial des gesamten Wissens und der organisatorischen Daten in Slack nutzen können, geben wir ihnen noch effektivere Methoden für die Suche, zum Sammeln von Wissen und für neue Ideen an die Hand. Dazu gehören Funktionen wie die KI-gestützte Suche, Channel-Zusammenfassungen und Thread-Zusammenfassungen. Sieh Slack AI als dein zuverlässiges Helferlein an, das dich unterstützt, wo und wann du es brauchst.

    Und wir haben noch mehr Funktionen mit Fokus auf Channel-Zusammenfassungen und KI-gestützte Integrationen geplant. Die Zukunft von Slack ist KI, und dies ist erst der Anfang.

    Vielen Dank, dass du Teil unserer Reise bist! Slack wäre ohne dich nicht das, was es ist, und während wir uns auf die nächste Phase vorbereiten, möchten wir dir von Herzen danken. Diese Erfahrungen mit dir und allen Benutzer:innen zu teilen, ist das größte Geburtstagsgeschenk. Wir freuen uns riesig auf die nächsten 10 Jahre mit dem, was wir am besten können: die Arbeit einfacher, angenehmer und produktiver zu gestalten. Party-Popper-Emoji

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Neuigkeiten

Wie Slack das Gesetz über digitale Dienste einhält

Zusammenarbeit

Die neue Jukebox von Slack Huddles trifft genau den richtigen Ton

Eine bunte Auswahl an Warteschleifenmusik, die dich beim Warten auf deine Teammitglieder unterhält

Produktivität

Wie Slack in einer schwierigen Wirtschaftslage bei Geschäftsabschlüssen hilft

Erfahre, wie unsere Vetriebsmitarbeitenden mit Slack schneller Geschäfte abschließen

Neuigkeiten

Slack und das Aspen Institute unterstützen ehemals Inhaftierte gemeinsam beim Aufbau von Laufbahnen in technischen Berufen

Die neue Initiative mit dem Namen Rework Reentry trägt dazu bei, Next Chapter auf zusätzliche Unternehmen innerhalb der Vereinigten Staaten auszuweiten