Sicherheit & Richtlinien für Geteilte Channels

Mit Geteilten Channels können zwei separate Organisationen in einem einzigen Channel zusammenarbeiten, und zwar jeweils in ihrem eigenen Slack-Workspace. Benutze Geteilte Channels, um deine Kommunikation mit Organisationen, mit denen du regelmäßig zusammenarbeitest, wie z. B. mit Kunden, Lieferanten und Partnern, an einem Ort zu fokussieren. Mit dieser Funktion haben wir zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um deine Privatsphäre zu schützen und deinen Workspace oder deine Enterprise Grid-Organisation sicher zu halten.


Anfragen für Geteilte Channels

Anfragen zum Teilen von Channels genehmigen

Die Anfrage, einen Channel zu teilen, muss von beiden Workspaces genehmigt werden, bevor der Channel verbunden wird. Standardmäßig können nur diese Personen eine Anfrage zum Teilen eines Channels genehmigen:

  • Standard- und Plus-Plan: Workspace-InhaberInnen and AdministratorInnen 
  • Enterprise Grid-Plan: OrganisationsinhaberInnen und -AdministratorInnen 

Eine Anfrage für einen Geteilten Channel enthält den Namen der externen Organisation und den Namen des Workspace. Damit kannst du den Absender identifizieren und herausfinden, ob irgendjemand aus deinem Workspace oder deiner Enterprise Grid-Organisation Zugriff auf diesen Channel benötigt.


Anfragen zum Teilen von Channels ablehnen

Wenn du dir nicht sicher bist, wozu der Geteilte Channel gut sein soll oder von wem die Anfrage stammt, hast du ein paar Optionen:

  • Die Anfrage zum Teilen eines Channels nicht annehmen. Du kannst jede Anfrage, die du erhältst, ablehnen.
  • Bitte deine Mitglieder um weitere Informationen über die Anfrage, wenn sie bereits in gewisser Weise mit dem Absender zusammenarbeiten.
  • Kontaktiere den Absender und bitte um Klärung.


Aufbewahrung für Nachrichten und Dateien

Benutzerdefinierte Richtlinien zur Aufbewahrung von Nachrichten und Dateien werden nicht unterstützt. Für alle Nachrichten und Dateien, die in einem Geteilten Channel geteilt werden, und die zugehörigen Direktnachrichten gilt weiterhin die Standardeinstellung Alle Nachrichten aufbewahren.


Nachrichten bearbeiten und löschen

Die Einstellungen für Bearbeitung und Löschen von Nachrichten für deinen Workspace oder deine Enterprise Grid-Organisation gelten für Geteilte Channels. Workspace-AdministratorInnen können beispielsweise Nachrichten löschen, die von Mitgliedern ihres Workspace verschickt wurden, aber keine Nachrichten, die von einem Mitglied einer externen Organisation gesendet wurden.


Export-Tools und Schutz vor Datenverlust (DLP)

Beim Standard- und Plus-Plan können InhaberInnen und AdministratorInnen von Workspaces mit dem Standard-Export Inhalte aus Geteilten Channels exportieren. Beim Plus-Plan können Workspace-InhaberInnen Zugriff zum Corporate-Export für das Exportieren von Inhalten aus allen Geteilten Channels (offen oder geschlossen) und den zugehörigen Direktnachrichten zwischen zwei Workspaces beantragen.

Beide Workspaces können Inhalte oder Daten lesen, die in einem Geteilten Channel gepostet wurden, aber nur der Workspace, der die Daten gesendet hat, kann sie bearbeiten oder aus Slack löschen.

Lies unseren Guide für Export-Tools, um mehr über diese Optionen zu erfahren.