Website von Kooth auf einem Laptop
Zusammenarbeit

Slack unterstützt eine der größten digitalen Plattformen zur Förderung der psychischen Gesundheit im Vereinigten Königreich

Erfahre, wie das Projekt-Team von Kooth in Slack zusammenarbeitet, um seine Kommunikation zu koordinieren und online über 5 Millionen Menschen in Echtzeit psychologisch zu betreuen.

Autor: Sara Yin7. Oktober 2020

Der wichtigste und schwerste Schritt ist der Weg zum Psychotherapeuten oder zur Psychotherapeutin. Diese Erfahrung hat auch Elaine Bousfield bei ihrer Arbeit als Therapeutin junger Menschen in Manchester gemacht und daher 2001 Kooth gegründet. 

Als Vorreiter im Bereich der Online-Beratungsdienste arbeitet Kooth direkt mit dem staatlichen Gesundheitsdienst im Vereinigten Königreich, dem National Health Service, zusammen, um zugängliche, anonyme und sichere psychologische Online-Betreuung für 5,4 Millionen Menschen zwischen 10 und 75 Jahren anzubieten. Kooth bietet Jugendlichen, Erwachsenen und Geschäftskunden eine maßgeschneiderte Plattform, auf der sie mittels Nachrichten und Online-Chats mit Psychologinnen und Psychologen kommunizieren können, und die darüber hinaus Live-Foren, Artikel und vieles mehr vereint. 

Die Angebote von Kooth sind jetzt, da die Corona-Pandemie die psychische Gesundheit der Menschen im Vereinigten Königreich belastet, wichtiger denn je. Tatsächlich steigt die Nachfrage bei Kooth immer weiter, wie der 33%ige Anstieg von Anmeldungen seit Anfang März 2020 zeigt.   

Das neuerdings ortsunabhängig arbeitende Unternehmen nutzt für seine Zusammenarbeit Slack, um Nutzern und Nutzerinnen auch weiterhin ein optimales Erlebnis zu bieten. Ob zur Koordination von Marketing und Vertrieb oder zur Unterstützung von Produkt-Teams und psychologischen Fachkräften – Kooth nutzt für alles Slack. 

Chief Commercial Officer, Annie Meharg

„Slack hilft uns bei zwei Dingen: Wir können als ortsunabhängiges Unternehmen durch Slack schnell und flexibel arbeiten. Und das Tool ermöglicht es uns, eine Vielzahl unserer Kompetenzen optimal zu nutzen.“

Annie MehargChief Commercial Officer, Kooth

Zum Beispiel veröffentlicht das Marketing-Team seinen Content-Kalender in einem offenen Channel, einem virtuellen Ort, an dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammenarbeiten und Ressourcen teilen können. Dieser Channel, #marketing-und-content, wird außerdem verwendet, um untereinander Ideen für neue Kampagnen auszutauschen.

„In Slack geht es vor allem darum, Wissen zu teilen und Menschen zu unterstützen“, sagt Annie Meharg, Chief Commercial Officer bei Kooth. „Viele Lösungen entstehen in Slack.“

Kampagnen und gesellschaftliches Engagement mit Slack unterstützen

Kooths Promoter und Promoterinnen arbeiten mit den lokalen Gemeinschaften vor Ort zusammen, um Bewusstsein für die Plattform zu schaffen und darüber zu informieren. Dank Slack kann Kooth schnell aktuelle Themen aufgreifen, auf die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Arbeit vor Ort im gesamten Vereinigten Königreich stoßen. Slack hilft auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen für gesellschaftliches Engagement dabei, wichtige Trends und Gespräche mit dem Marketing-Team von Kooth zu teilen, wodurch dieses hochgradig relevante, zeitgerechte und zielorientierte Kampagnen entwickeln kann, die bei Endnutzerinnen und -nutzern für Angebote werben.

„Dadurch, dass wir die Einblicke unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort in Echtzeit für Kampagnen nutzen und diese Informationen in Slack teilen können, können wir jetzt auf Instagram jeden Monat bei über einer Millionen Menschen für unsere kostenlosen Angebote werben“, sagt Meharg. 

Mehr als 50 Promoter und Promoterinnen sowie Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen für psychische Gesundheit arbeiten vor Ort mit den lokalen Gemeinschaften zusammen. Sie sind im gesamten Vereinigten Königreich stationiert, immer unterwegs und nutzen für die Kommunikation ihren eigenen Slack-Channel, in dem sie auch formelle Content-Anfragen stellen: #promoter. Durch das direkte Feedback und die Einblicke aus erster Hand können diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kooth-Nutzerinnen und -Nutzer besser unterstützen. 

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen Slack ebenfalls vom ersten Tag an: Sie werden dem Channel #koothbuddysystem hinzugefügt und allen wird ein erfahrener Mitarbeiter oder eine erfahrene Mitarbeiterin zugewiesen, der bzw. die ihnen täglich zu festen Zeiten für Fragen zur Verfügung steht. „Wir sind ein weitestgehend ortsunabhängig arbeitendes Unternehmen“, sagt Meharg. „Ich weiß gar nicht, was wir ohne Slack tun würden.“ 

Durch Slack-Channels Zusammenhalt und Verbundenheit fördern

Die Arbeit als klinischer Arzt bzw. klinische Ärztin ist oft sehr stressig. Bei Kooth arbeiten auch die psychologischen Fachkräfte ortsunabhängig und sehen ihr Projekt-Team daher nur selten, worunter die Verbundenheit schnell leiden kann. 

Aus diesem Grund nutzt das Unternehmen Slack nicht nur für das Onboarding und die tägliche Zusammenarbeit, sondern auch, um Community und Unternehmenskultur zu fördern. Alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen jeweils einen sogenannten „Buddy“ zugewiesen. Das ist ein erfahrener Kollege oder eine erfahrene Kollegin, an den bzw. die sich die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fragen wenden können. Außerdem gibt es im Kooth-Workspace jede Menge ungezwungenere, themenorientierte Slack-Channels, dank derer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönliche Kontakte knüpfen können, zum Beispiel #koothhaustiere

„Über irgendetwas kann man immer sprechen, und dadurch ist es einfacher, andere Kollegen und Kolleginnen kennenzulernen“, sagt Jo Love, Mitarbeiterin im Projekt-Team für Kinder und Jugendliche und eine der 120 psychologischen Fachkräfte bei Kooth. 

Jo Love, psychologische Fachkraft

„Ich weiß gar nicht, wie wir ohne Slack miteinander kommunizieren würden. Ich sage immer, es ist unser Büro. Du kannst dich melden, wenn du Hilfe brauchst. Und du kannst dich melden, wenn du einfach nur reden willst. Es umfasst einfach alles.“

Jo LovePsychologische Fachkraft, Kooth

In Kontakt bleiben und sich bezüglich bewährter Methoden abstimmen 

Eine der Herausforderungen der psychologischen Betreuung ist der große Umfang und die Komplexität der Themen, die sie umfasst. Die psychologischen Fachkräfte von Kooth nutzen den Channel #mod-allgemein, um den Input verschiedener psychologischer Fachkräfte oder klinischer Spezialisten und Spezialistinnen zu sammeln, der der Moderation ihrer Online-Foren entstammt. „Unsere Unterhaltungen in Slack helfen uns dabei, unsere Herangehensweise an bestimmte Themen und was wir auf der Website erlauben, zu koordinieren“, sagt Love. 

Während der Online-Support-Chats nutzen die psychologischen Fachkräfte auch den Channel #online-team-thread, wenn sie bei schwierigen Gesprächen Feedback brauchen. „In Slack erhalten wir Unterstützung in Echtzeit und das fühlt sich fast so an, als würde jemand direkt neben dir sitzen“, sagt Love. 

Für jede Schicht stehen Führungskräfte, Gesprächsmoderatoren und -moderatorinnen sowie psychologische Fachkräfte bereit und das Projekt-Team nutzt die Kyber App für Slack im Channel #mod-allgemein, damit ihm nichts entgeht. Bei Schichtwechseln hält Slack alle auf dem neuesten Stand, wodurch ein nahtloser Service sichergestellt wird. „Dank Slack können wir die gesamte Nacht über verbunden bleiben und gefährdete Jugendliche priorisieren“, sagt Love. 

Die psychologischen Fachkräfte checken außerdem #mod-aktualisierungen, um an einem zentralen Ort Informationen von den klinischen Ärzten und Ärztinnen zu erhalten. „Je nachdem, womit wir konfrontiert werden, könnte es Regeln geben, was wir posten dürfen und was nicht“, sagt Love. „Wir möchten alles in einem sicheren und angemessenen Rahmen behandeln.“

Sich hinter den Kulissen beim Hosten von Live-Foren abstimmen

Kooth bietet wöchentlich ein 90-minütiges Live-Forum an, das in Slack koordiniert wird. Jedes Forum hat einen Echtzeit-Moderator bzw. eine Echtzeit-Moderatorin, einen Host und einen Support-Mitarbeiter bzw. eine Support-Mitarbeiterin, um die oft sehr sensiblen und emotionalen Themen zu organisieren. 

„Während der Live-Foren besprechen wir kontinuierlich bewährte Methoden in Slack“, sagt Love. „Kürzlich hatten wir innerhalb von 90 Minuten über 600 Kommentare.“

Wenn ein Jugendlicher oder eine Jugendliche gefährdet ist, stimmt sich der Moderator bzw. die Moderatorin in einem separaten Thread mit dem Support ab, um ihn oder sie zu priorisieren und den Host nicht abzulenken. „Slack ist sehr wichtig und verschafft uns einen Ort, an dem wir miteinander sprechen, Probleme behandeln und sicherstellen können, dass nichts und niemand vergessen wird“, sagt Love.

Von den psychologischen Fachkräften bis hin zu den Entwicklern und Entwicklerinnen nutzen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Kooth Slack, um optimal zusammenzuarbeiten und einander dabei zu unterstützen, einen sicheren Ort für Millionen von Menschen zu schaffen, an dem sie ihre psychische Gesundheit verbessern können.

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Neuigkeiten

Bessere Arbeitsmethoden erkunden

Arbeit und Unternehmensführung neu erfinden für eine flexiblere, produktivere und ausgeglichenere Zukunft

Transformation

Unsere Arbeit neu gestalten: eine neue Mitarbeitererfahrung für die digitale Welt schaffen

Das Future Forum hat den Remote Employee Experience Index gelauncht, um Unternehmen bei der Neugestaltung der Arbeit zu unterstützen

Transformation

Erfolgreiche CTOs machen die Unternehmenskultur zur Chefsache

Bei der Einführung neuer Technologie für die Kommunikation und Zusammenarbeit werden oft die nötige Kultur und Struktur vernachlässigt

Zusammenarbeit

Wie man Schwierigkeiten bei der Skalierung eines Unternehmens besser bewältigt

Achte darauf, dass die interne Unternehmenskultur mit diesen hilfreichen Tipps ebenfalls mitwächst.