Ein Update zu Slack Calls

Alles, was du in einem Slack Call machen kannst, funktioniert jetzt auch in einem Huddle. Jetzt sind alle Funktionen für Audio-, Video- und Bildschirmfreigabe in Huddles zusammengeführt, damit Organisationen ein einheitliches Tool für Echtzeitgespräche in Slack zur Hand haben. 

Was du wissen solltest
  • Slack Calls ist noch bis zum 29. März 2023 verfügbar. 
  • Ab dem 30. März werden alle Live-Audio- und Video-Unterhaltungen in Huddles stattfinden. 
  • Das Tätigen von Anrufen mit Apps von Drittanbietern bleibt unverändert und alle Anruf-Apps, die du in Slack verwendest, werden weiterhin unterstützt. 
Hinweise für Administrator:innen
  • Den Mitgliedern deines Workspace werden produktinterne Banner mit Informationen zum Wechsel zu Huddles angezeigt, wenn sie versuchen, einen Anruf zu tätigen.
  • Du kannst Slack Calls vor dem 30. März deaktivieren, um die Verwaltung der Tools zu vereinfachen und die Nutzung von Huddles in deiner Organisation zu unterstützen.

Hinweis: Während der Umstellung auf Huddles ist der Support für die Fehlerbehebung bei Anrufen eingeschränkt.


Häufig gestellte Fragen

Wer kann Huddles verwenden?

Mit dem kostenlosen Plan sind in einem Huddle maximal zwei Personen zulässig. An Huddles in kostenpflichtigen Plänen können bis zu 50 Personen teilnehmen. Außerdem können alle in einer Unterhaltung einem Huddle beitreten, sobald er beginnt.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen Huddles und Anrufen?

Huddles ermöglichen eine informelle Zusammenarbeit in Echtzeit, sodass du nicht ausschließlich mit den Personen sprechen musst, die du anrufen möchtest. Im Gegensatz zu Anrufen sind Huddle-Sitzungen schneller, einfacher und informeller und die Teilnehmenden können jederzeit ein- und aussteigen.

 

Bieten Huddles dieselben Funktionen wie Anrufe?

Huddles bieten jetzt alle Funktionen, die in Slack Calls verfügbar sind, und noch mehr – Video, Bildschirmfreigabe für mehrere Personen, einen eigenen Nachrichten-Thread sowie Reaktionen, Sticker und Effekte. Unten findest du einen Vergleich von Anrufen und Huddles:

Funktion Anrufe Huddles
Video Ja Ja*
Bildschirmfreigabe Ja (nur eine Person kann ihren Bildschirm freigeben) Ja (zwei Personen können ihren Bildschirm parallel freigeben)*
Zeichnen auf freigegebenen Bildschirmen Ja Ja*
Thread für Nachrichten, Links und Dateien Nein Ja*
Emoji-Reaktionen, animierte Effekte und Sticker Emoji-Reaktionen Emoji-Reaktionen, Effekte und Sticker*
Live-Untertitel Ja Ja
Benachrichtigungen Ja (Anrufton für alle Eingeladenen) Ja (für DMs; in Channels wirst du nur benachrichtigt, wenn du zu einem Huddle eingeladen bist, der gerade stattfindet)*

* Neue Funktionen für Huddles im September 2022


Wie werden die Anrufe zwischen jetzt und März 2023 aussehen?

Einige Wochen, nachdem du Zugriff auf die neuen Huddles-Funktionen erhalten hast, werden dir in Slack, wenn du versuchst, einen Anruf zu tätigen, Benachrichtigungen angezeigt, in denen du aufgefordert wirst, Huddles auszuprobieren. Slack Calls funktioniert noch bis zum 29. März, wird aber ab dem 30. März nicht mehr verfügbar sein.


Kann ich mit Apps von Drittanbietern weiterhin Anrufe tätigen?

Ja. Die Funktionsweise von Anruf-Apps von Drittanbietern bleibt unverändert und alle Apps, die du in Slack integriert hast, werden weiterhin unterstützt.

 

Wo finde ich mehr Infos über Huddles?

In unserem Support-Center erfährst du mehr über die Funktionen von Huddles und darüber, wie du sie für die Zusammenarbeit mit deinem Projekt-Team einsetzen kannst.