Programmier-Bootcamp von Le Wagon
Zusammenarbeit

Le Wagon baut mit Slack eines der weltbesten Bootcamps für Programmierung aus

Durch die Nutzung von Slack-Channels für die Zusammenarbeit, zur Organisation von Kursen und zur Unterstützung tausender Alumnis, verleiht Le Wagon Studenten auf der ganzen Welt mehr Autonomie.

Autor: Lauren Johnson10. August 2020

Für alle, die daran interessiert sind, in die Technologiebranche einzusteigen oder ihre Fähigkeiten im Bereich der Computerprogrammierung und ihre Führungsqualitäten auszubauen, ist das internationale Programmier-Bootcamp Le Wagon genau das Richtige. Le Wagon wurde 2013 in Paris gegründet und hat sich seither in 39 Städten und in 20 Ländern etabliert. Und Slack, die Channel-basierte Kollaborationsplattform, nimmt eine führende Rolle bei der Skalierung der Geschäfte und Betriebsabläufe des Unternehmens ein.

Mit einem globalen Netzwerk von fast 1.000 freiberuflichen Dozierenden sowie einem Projekt-Team aus Web-Entwicklerinnen und -Entwicklern, Technikerinnen und Technikern, Datenwissenschaftlerinnen und Datenwissenschaftlern und weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die interne Kommunikation über Slack-Channels – digitale Orte für den Austausch von Nachrichten und Dateien – organisieren, konnte Le Wagon die Qualität seiner Bootcamps aufrechterhalten. Sébastien Saunier, Mitbegründer und Chief Technology Officer des Unternehmens, betont, dass sich das Unternehmen ebenfalls auf Slack verlässt, um :

  • Das Onboarding von neuen Studierenden zu organisieren
  • Studierende und Lehrkräfte zu vernetzen
  • Den langfristigen Erfolg von Alumni mit einem aktiven Community-Netzwerk zu gewährleisten

Hier erhältst du einen Einblick in die dynamischen Slack-Workspaces von Le Wagon.

Sébastien Saunier Le Wagon cofounder

„Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Lehrinhalte immer auf dem aktuellsten Stand bleiben, da die Welt der Programmierung, Webentwicklung und Datenwissenschaft sich sehr schnell weiterentwickelt. Slack ist die Kollaborationsplattform, die es uns ermöglicht, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten.“

Sébastien SaunierMitbegründer und Chief Technology Officer, Le Wagon

Die interne Kommunikation und Zusammenarbeit auf der ganzen Welt fördern

Edouard Foussier, früherer Teilnehmer am Bootcamp und späterer Community Manager für Le Wagon Paris, ist dort jetzt City Manager. Er erklärt, dass seine Teamkolleginnen und -kollegen von Le Wagon alle Aufgaben und die interne Kommunikation in Slack nach Städten organisieren. In jeder der Städte, in denen Le Wagon tätig ist, werden spezielle Channels für das Personal eingerichtet. Sein Projekt-Team arbeitet zum Beispiel gemeinsam im Channel #paris.

Es werden rollen- und teamspezifische Channels für Gruppen geschaffen, damit Projekt-Teams global zusammenarbeiten können. So ist #daten-gruppe zum Beispiel die zentrale Anlaufstelle für Datenwissenschaftlerinnen und Datenwissenschaftler, während die Kolleginnen und Kollegen, die am Erfolg der Studierenden arbeiten, in #studienergebnisse-gruppe zusammenarbeiten.

„Slack hilft uns zu organisieren, wie wir kommunizieren“, sagt Foussier. „Jedes Mal, wenn eine Person Informationen austauschen will, muss sie sich entscheiden, in welchem Channel sie posten will.“

Slack ist so praktisch, dass wir für die interne Kommunikation nie E-Mails benutzen.

Paris City Manager, Le Wagon

Workspaces von Le Wagon mit Apps und Integrationen individuell anpassen

Zoom, GitHub und Google Suite sind unverzichtbare Tools im Tech-Stack von Le Wagon, vor allem jetzt im Zeitalter der Remote-Work, in dem die meisten Meetings online stattfinden. Die Funktionalitäten von Slack ermöglichen es dem Unternehmen, diese Tools nahtlos in seine Workspaces zu integrieren, damit die Team-Mitglieder Slack nie verlassen müssen.

Le Wagon automatisiert auch alle seine Business-Workflows in Slack. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können beispielsweise Studierendenanträge überprüfen und Studierende direkt in Slack onboarden. Wenn sich ein Studienbewerber bzw. eine Studienbewerberin online bewirbt und alle notwendigen Schritte vor dem Vorstellungsgespräch abgeschlossen hat, sendet Slack die Bewerbung an den entsprechenden Channel der Stadt, wo sie die richtige Ansprechpartnerin oder der richtige Ansprechpartner sieht.

„Wir leben in Slack, daher macht die Tatsache, dass wir uns auf die Benutzeroberfläche von Slack verlassen können, all unsere Prozesse so viel einfacher“, sagt Saunier. „Es würde einen immensen Zeitaufwand erfordern, diese Art von Funktionen auf unserer eigenen Plattform von Grund auf neu zu entwickeln.“

Das Klassenzimmer in Slack-Channels optimieren

Alle neuen Studierenden werden an ihrem ersten Bootcamp-Tag in Slack eingeführt und schließen sich in Gruppen dem Bootcamp ihrer Stadt an. Die Studierenden von Le Wagon haben unterschiedliche Hintergründe und Erfahrungen und so entsteht eine anregende Lernumgebung:

  • Manche von ihnen sind Künstlerinnen und Künstler mit einer Vorliebe für die Programmierung
  • Einige sind Beraterinnen und Berater oder Marketingfachkräfte, die ihre Technologie- und Führungsfähigkeiten weiterentwickeln wollen
  • Wieder andere sind Köchinnen und Köche oder Lehrkräfte, die sich beruflich verändern wollen

Studierende, die sich gegenseitig unterrichten
Das Bootcamp findet auf der Plattform von Le Wagon statt, aber die Studierenden können in Slack kommunizieren und dort auch ihre Dozierenden kontaktieren. Es werden benutzerdefinierte Integrationen eingerichtet, um:

  • Lernkarten zu versenden, damit sich die Studierenden an das Kernkonzept des Tages erinnern
  • Fernvorlesungen mit der Zoom-Integration für Slack für Kurse zu starten, die wegen der Corona-Pandemie onine unterrichtet werden
  • Ein Ticket-System für Studenten zu schaffen, die überden Remote-Campus beim ersten verfügbaren Dozierenden Hilfe suchen. Der bzw. die Studierende und der Dozierende verbinden sich via Slack Calls direkt über die Lernplattform von Le Wagon

Als die Pandemie uns dazu gezwungen hat, online zu unterrichten, hat Slack eine entscheidende Rolle gespielt. „Dank Zoom und Slack konnten wir unser Bootcamp am Laufen halten“, sagt Saunier. „Mit Zoom können Vorlesungen mit bis zu 80 Studierenden abgehalten werden, und es funktioniert einwandfrei.“

Ein lebendiges Alumni-Netzwerk in Slack aufbauen

Le Wagon verfügt über ein Netzwerk von mehr als 8.000 Alumni weltweit. Damit alle nach Abschluss jedes Bootcamps vernetzt bleiben, werden sie vom Unternehmen zu einem speziellen Workspace eingeladen. Hier können ehemalige Studierende Channels beitreten, um:

  • Stellenangebote auszutauschen
  • Sich über die neuesten Entwicklungen aus der Praxis auszutauschen
  • Technische Fragen zu lösen
  • Freundschaften innerhalb der Community zu schließen und ihr Netzwerk auszubauen

Ein Dozierender hilft einem Studierenden
Der Alumni-Workspace besteht aus Channels für jede Gruppe und ist nach Stadt und Thema organisiert. Es gibt Channels für #marketing, #gründer, #freelancer, #rechtliches und mehr sowie Channels zur Programmierung von Sprachen wie #ruby, #javascript und #python.

„Unser Studierenden bzw. Alumni bauen gewöhnlich eine besondere Verbindung zueinander auf, weil sie die gleiche intensive Schulung durchlaufen haben“, sagt Foussier. „Einige, die das Bootcamp abschließen, haben Firmen gegründet. Dann können sie für ihre Unternehmen auf Slack werben und auch neue Absolventinnen und Absolventen aus den Bootcamps einstellen. Viele unserer Alumni arbeiten zusammen. Das ist ein schöner Kreislauf.“

Die Bootcamps von Le Wagon dauern für Vollzeit- oder Teilzeitstudierende zwischen neun und 24 Wochen, aber die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bestehen noch lange nach dem letzten Kurs. Über die Channels von Slack bleiben alle in Kontakt.

„Auch fünf Jahre nach dem Bootcamp kann man sich noch in Slack mit seinem Projekt-Team unterhalten“, sagt Foussier. „Wenn man in eine andere Stadt zieht, kann man mit dem lokalen Projekt-Team in seiner neuen Stadt Kontakt aufnehmen und dort nach Karrieremöglichkeiten suchen. Le Wagon beizutreten, ist eine lebenslange Erfahrung.“

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Zusammenarbeit

Erfolgreiche Transformation: Traditionsmarke Jägermeister setzt auf Slack

Ein Wink mit dem Zaunpfahl: Als das E-Mail-System ausfiel, sprangen alle auf Slack – und konnten problemlos weiterarbeiten.

Zusammenarbeit

Hilfreiche Tipps von drei Unternehmen, bei denen Remote-Work zum Alltag gehört

Führungskräfte von Automattic, Glitch und Zapier verraten, wie Home-Office bei ihnen funktioniert

Transformation

Twitter stellt auf Remote-Work um und veranstaltet in Slack globale Mitarbeiterversammlungen

Jennifer Christie, Vice President of People bei Twitter, berichtet, wie das Unternehmen seine globale Belegschaft komplett auf Remote-Work umstellte

Transformation

So nutzt das Engineering-Team von IBM Slack für alle Phasen der Entwicklung