Sicherheit bei Slack Huddles und Anrufen

Möchtest du mehr Infos über die Sicherheit bei Slack Huddles oder Anrufen? Dann bist du hier genau richtig.


Sicherheit bei Slack Huddles und Anrufen

Für die Echtzeit-Kommunikation verwenden wir den WebRTC-Standard mit den neuesten empfohlenen Sicherheitstechniken. So schützen wir die Integrität und Vertraulichkeit eines Huddle oder Anrufs:

  • Der gesamte Datenverkehr ist bei der Übertragung verschlüsselt.
  • Medien-Traffic wird mit SRTP und unter Verwendung eines DLTS-SRTP-Schlüsselaustauschs verschlüsselt.
  • Echtzeit-Daten-Traffic in Channels wird mit DTLS verschlüsselt.
  • Für die Kommunikation mit unserem Media-Server werden HTTPS oder sichere WebSockets mit TLS 1.2 verwendet.

Slack Huddles und Anrufe in Slack fallen unter dasselbe Sicherheitsprogramm wie der Rest von Slack. Mehr Informationen findest du in unserer Sicherheitsrichtlinie.


Informationen, die aus Slack Huddles und Anrufen gespeichert werden

Wir speichern bestimmte Informationen über Slack Huddles und Anrufe, um damit die Funktionen zu verbessern und Probleme zu beheben:

Huddles

Anrufe

  • Zu den gespeicherten Huddle-Metadaten zählen Angaben dazu, wo der Huddle gestartet wurde (in einem Channel oder in einer Direktnachricht), wer ihn gestartet und wer teilgenommen hat, wann Mitglieder beigetreten sind oder den Huddle verlassen haben und wann er beendet wurde.
  • Gespeicherte Leistungskennzahlen enthalten Latenz und Jitter.
  • Damit die Medienverbindungen möglichst geringe Latenz (oder Verzögerung) haben, können die öffentlichen und privaten IP-Adressen eines Geräts mit anderen Geräten im selben Huddle geteilt werden.

Hinweis: Huddles können nicht aufgezeichnet werden, und Transkriptionen von Huddles werden weder von Slack noch von Amazon Web Services (AWS) gespeichert.

  • Zu den gespeicherten Anruf-Metadaten zählen Angaben wie der Name des Anrufs, wo er gestartet wurde (in einem Channel oder in einer Direktnachricht), wer ihn gestartet und wer teilgenommen hat, wann Mitglieder beigetreten sind oder ihn verlassen haben und wann er beendet wurde.
  • Gespeicherte Leistungskennzahlen enthalten Latenz und Jitter.
  • Damit die Medienverbindungen möglichst geringe Latenz (oder Verzögerung) haben, können die öffentlichen und privaten IP-Adressen eines Geräts mit anderen Geräten im selben Anruf geteilt werden.

Hinweis: Slack-Anrufe können nicht aufgezeichnet oder transkribiert werden.