Was ist ein Channel?

Slack organisiert Unterhaltungen in speziell dafür vorgesehenen Bereichen, die als Channels bezeichnet werden. Channels bringen Ordnung und Klarheit in die Arbeit – du kannst sie für jedes Projekt, Thema oder Team erstellen. Wenn die richtigen Leute und Informationen an einer Stelle zusammenkommen, können Teams Ideen teilen, Entscheidungen treffen und die Arbeit voranbringen.

Tipp: Slack ermöglicht dir die Zusammenarbeit mit Leuten von sowohl innerhalb als auch außerhalb deines Unternehmens. Erfahre mehr über Slack Connect für die Zusammenarbeit mit externen Leuten.


Offene vs. geschlossene Channels

Channels in Slack können offen oder geschlossen sein.

  • Offene Channels fördern Transparenz und Inklusion. Jedes Mitglied deines Workspace (aber keine Gäste) kann einen offenen Channel ansehen und ihm beitreten, sodass alle auf die gleichen gemeinsamen Informationen zugreifen können. In einem offenen Channel gepostete Nachrichten oder Dateien können von anderen Mitgliedern deines Workspace durchsucht werden.
  • Geschlossene Channels sind für Unterhaltungen vorgesehen, die nicht für alle Mitglieder einsehbar sein sollen. Leute müssen von jemandem, der bereits Mitglied des Channels ist, zu einem geschlossenen Channel hinzugefügt werden. In einem geschlossenen Channel gepostete Nachrichten oder Dateien können von anderen Mitgliedern deines Workspace durchsucht werden.

Tipp: Du kannst bei der Erstellung eines Channels entscheiden, ob dieser offen oder geschlossen sein soll. Der Channel kann später von einem offenen in einen geschlossenen Channel umgewandelt werden, aus Datenschutzgründen kann ein geschlossener Channel jedoch nicht in einen offenen konvertiert werden.


Der Channel #allgemein

Jeder Slack-Workspace hat einen Channel #allgemein. Dies ist der einzige Channel, dem Mitglieder (aber keine Gäste) automatisch hinzugefügt werden und den sie nicht verlassen können. Dieser Channel eignet sich am besten für das Teilen Workspace-weiter Ankündigungen. Der Channel #allgemein kann nicht archiviert, gelöscht oder in einen geschlossenen Channel umgewandelt werden. 


Channel-Tipps und Best Practices