So werden Funktionen für das Daten-Management auf Slack Connect angewendet

Slack Connect ist eine sichere Methode, über mehrere Unternehmen hinweg zusammenzuarbeiten, und zwar direkt in Slack. Erfahre mehr darüber, wie Funktionen für Sicherheits- und Daten-Management bei der Zusammenarbeit mit Leuten aus anderen Unternehmen in Slack funktionieren.

Hinweis: Slack arbeitet an der Verifizierung von Organisationen, um zu gewährleisten, dass dein Team mit vertrauenswürdigen Partnern zusammenarbeitet.


Aufbewahrung, Bearbeitung und Löschung von Daten

Aufbewahrung für Nachrichten und Dateien

Die Aufbewahrungseinstellungen deiner Organisation gelten nur für Nachrichten und Dateien, die von deinen Mitgliedern gesendet wurden. Alle Inhalte, die von Personen aus anderen Unternehmen gesendet wurden, werden basierend auf den Aufbewahrungseinstellungen ihrer Organisation in Slack aufbewahrt oder gelöscht.


Bearbeitung und Löschen von Nachrichten

Die Einstellungen zum Bearbeiten und Löschen von Nachrichten deiner Organisation gelten nur für Nachrichten, die von deinen Mitgliedern gesendet wurden. Nachrichten können nur von einer Person aus der absendenden Organisation bearbeitet oder gelöscht werden.


Enterprise Key Management 

Enterprise Key Management (EKM) ist seit September 2020 für Slack Connect verfügbar und wird rückwirkend angewendet. Nur bei EKM-Kunden werden die von Mitgliedern deiner Organisation gesendeten Nachrichten und Dateien mit deinen Codes verschlüsselt. Nachrichten und Dateien, die von Leuten aus anderen Unternehmen gesendet wurden, werden ggf. mit den Codes dieser Unternehmen verschlüsselt, wenn sie ebenfalls EKM-Kunden sind.


Export-Tools

Bei einem bezahlten Plan können Workspace-Inhaber und -Administratoren Daten aus offenen Channels exportieren, die mit anderen Unternehmen geteilt wurden. Bei Business+ und Enterprise Grid-Plänen können Workspace- bzw. Organisationsinhaberinnen und -inhaber beantragen, Daten aus allen offenen und geschlossenen Channels sowie Direktnachrichten (DMs) zu exportieren, die mit Leuten aus anderen Unternehmen geteilt wurden. Nach dem Export läuft es folgendermaßen ab:

Enthalten

  • Nachrichten von Mitgliedern außerhalb der exportierenden Organisation und deren Slack-Anzeigenamen
  • Links zu Dateien, die von Mitgliedern der exportierenden Organisation hochgeladen wurden

Nicht enthalten

  • Eine Liste der Mitglieder außerhalb der exportierenden Organisation
  • Dateien, die von Leuten außerhalb der exportierenden Organisation hochgeladen wurden, und alle dazugehörigen Nachrichten

Hinweis: Wenn ein anderes Unternehmen, mit dem du in Slack zusammenarbeitest, benutzerdefinierte Aufbewahrungseinstellungen für seinen Workspace oder seine Enterprise Grid-Organisation verwendet, hat das Auswirkungen auf die in deinem Export enthaltenen Daten.


Ermittlungs-API

Beim Enterprise Grid-Plan können Organisationsinhaber eDiscovery-Lösungen und Lösungen zum Schutz vor Datenverlust (DLP) zur Überprüfung und Regulierung von Inhalten in Channels und DMs nutzen, die mit Leuten aus anderen Unternehmen geteilt wurden.

  • Mit der Ermittlungs-API können alle Organisationen Inhalte in Channels und DMs lesen, die sie mit Leuten außerhalb ihres Unternehmens teilen.
  • Mit der Ermittlungs-API können nur Nachrichten und Dateien, die von Mitgliedern deiner Organisation in diesem Channel oder dieser DM gesendet wurden, bearbeitet und gelöscht werden.
  • Die Anzeigenamen von Mitgliedern aus externen Organisationen werden über die Benutzermethoden der Ermittlungs-API, aber nicht zusammen mit dem Unterhaltungsverlauf zurückgegeben.