US Sales Tax und Umsatzsteuer

Slack behält sich das Recht vor, die anwendbaren Steuern gemäß den lokalen Gesetzen zu bemessen. Abhängig vom Aufenthaltsort kann es sein, dass Transaktionssteuern berechnet werden, wenn Kunden einen der Pläne Standard, Plus oder Enterprise Grid erwerben.

Grundlagen

  • Für die Ermittlung des korrekten Steuersatzes wird gegebenenfalls deine Firmenadresse verwendet.
  • Die auf unserer Website angezeigten Preise beinhalten keine US Sales Tax und Umsatzsteuer.
  • Workspace-Inhaber oder die Person, die einen Workspace hochgestuft hat, können die Firmenadresse und andere Rechnungsdetails auf der Abrechnungsseite aktualisieren.


US Sales Tax

Für Kunden in den USA können bundesstaatliche und lokale Mehrwertsteuern anfallen (US Sales Tax). Die PLZ deiner Unternehmensadresse bestimmt, ob dein Workspace steuerpflichtig ist und welche bundesstaatlichen und lokalen Steuersätze gelten. Die Mehrwertsteuer wird als Position auf deiner Abrechnung oder Rechnung ausgewiesen.

Wo US-Mehrwertsteuer berechnet wird 

  • Arizona
  • Connecticut
  • Boulder, Colorado
  • Denver, Colorado 
  • District of Columbia
  • Hawaii
  • Chicago, Illinois* 
  • Iowa 
  • Massachusetts
  • New Mexico
  • New York
  • Ohio
  • Pennsylvania
  • Rhode Island
  • South Carolina
  • South Dakota
  • Tennessee
  • Texas
  • Utah
  • Washington
  • West Virginia

*Leasing-Transaktionssteuer


Steuerbefreiung beantragen

Wenn dein Unternehmen steuerbefreit ist, führe bitte die folgenden Schritte aus:

  1. Bitte füge deiner Bestätigung zur Steuerbefreiung den vollständigen Namen und die Adresse von Slack hinzu:

    Slack Technologies, Inc.
    500 Howard Street
    San Francisco, CA 94105
    USA
  2. Sende uns bitte eine aktuelle und unterschriebene Bestätigung zur Steuerbefreiung an tax@slack.com. Vergiss nicht, die Slack-URL deines Teams (z. B. url.slack.com) anzugeben.


Umsatzsteuer

Slack wird Umsatzsteuer (USt.) auf elektronische Dienstleistungen berechnen. Ob die Rechnung für deine Einkäufe mit oder ohne Umsatzsteuer bzw. Verbrauchssteuer ausgewiesen wird, hängt von deiner Rechnungsadresse sowie deiner Nutzung von Slack ab.

Hinweis: Falls deine Rechnungsadresse außerhalb der EU, Japans, Südafrikas, der Republik Korea, der Schweiz und Russlands liegt, wird dir keine Umsatzsteuer, Mehrwertsteuer, JCT oder ähnliche Transaktionssteuer berechnet.

EU

Bei deinem Einkauf fällt Umsatzsteuer an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in der EU liegt. In Irland wird Kunden jedoch die Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, es sei denn, es liegt eine Befreiung vor.  Die Umsatzsteuer erscheint als gesonderter Posten auf Abrechnungsübersichten und Rechnungen.

Steuerbefreiung beantragen

  • Irland
    KundInnen mit einem VAT56B Authorization Certificate sind von der Umsatzsteuer befreit, und wir können dir helfen, die Umsatzsteuer aus deinem Einkauf zu entfernen. Sende uns bitte eine aktuelle und unterschriebene Bestätigung zur Steuerbefreiung an tax@slack.com. Vergiss nicht, die Slack-URL deines Teams (z. B. url.slack.com) anzugeben.
  • Andere Länder in der EU
    Andere Kunden in der EU (nicht in Irland) sind möglicherweise von der Umsatzsteuer befreit, wenn eine gültige USt-ID auf deiner Seite für Rechnungsstellung eingegeben wird. Hier erfährst du, wie du diese Informationen aktualisierst.


Russland

Ab dem 1. Januar 2019 fällt bei deinem Einkauf Umsatzsteuer an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in Russland liegt. Ab diesem Datum kann der Kunde seine Steuer-Identifikationsnummer (TIN) angeben, die in Abrechnungsübersichten und Rechnungen aufgeführt werden soll.


Japan

Ab dem 1. April 2019 fällt bei deinem Einkauf Umsatzsteuer (Japan Consumption Tax, JCT) an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in Japan liegt. Geschäftskunden, die Slack kaufen, wird auf ihrer Rechnung keine JCT berechnet. Stattdessen sind Geschäftskunden für die eigenständige Ermittlung und Meldung der JCT im Rahmen des Reverse Charge-Verfahrens verantwortlich.

KundInnen sollten vor dem 1. April 2019 ihren Geschäftsstatus aktualisieren, um sicherzustellen, dass JCT ordnungsgemäß angewendet wird.

 

Republik Korea

Ab dem 31. Juli 2019 fällt bei deinem Einkauf Umsatzsteuer an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in der Republik Korea liegt. GeschäftskundInnen, die eine Handelsregisternummer angeben, wird auf ihrer Rechnung keine Umsatzsteuer berechnet.

KundInnen sollten vor dem 31. Juli 2019 ihre Handelsregisternummer aktualisieren, um sicherzustellen, dass die Umsatzsteuer ordnungsgemäß angewendet wird.

 

Südafrika

Ab dem 31. Juli 2019 fällt bei deinem Einkauf Umsatzsteuer an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in Südafrika liegt. Ab diesem Datum kann der Kunde/die Kundin seine/ihre USt-ID angeben, die in Abrechnungsübersichten und Rechnungen aufgeführt werden soll.

 

Schweiz

Ab dem 1. November 2019 fällt bei deinem Einkauf Mehrwertsteuer an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace oder deiner Organisation hinterlegt ist, in der Schweiz liegt. Ab diesem Datum kann der Kunde/die Kundin seine/ihre MWST-Nummer angeben, die in Abrechnungsübersichten und Rechnungen aufgeführt werden soll.


Steuerdaten und Geschäftsstatus aktualisieren

Wenn deine Rechnungsadresse in Australien, der EU, Japan, Quebec (Kanada), Südafrika, der Republik Korea oder Norwegen liegt, aktualisiere deine Rechnungsdaten, um deine Australian Business Number, Quebec Registration Number oder USt-ID (je nachdem, welche zutrifft) hinzuzufügen, und wähle deinen Geschäftsstatus aus.

  • Geschäftsstatus: Du nutzt Slack zu Geschäftszwecken und wirst voraussichtlich Einnahmen haben (z. B. Unternehmen, Tochtergesellschaften, Einzelunternehmer, selbstständige Händler, Partnerschaften usw.). Wenn du diese Option auswählst, wird keine Umsatzsteuer/JCT berechnet. Du bist selbst dafür zuständig, deine Umsatzsteuer/JCT zu ermitteln und für Einkäufe zum jeweils geltenden Satz in dem Land, in dem du dein Geschäft betreibst, zu zahlen.
  • Nicht-gewerblicher Status: Du nutzt Slack nicht zu Geschäftszwecken. Wenn du diese Option auswählst, kann automatisch der Standardsatz für die Umsatzsteuer/JCT auf Grundlage deiner Rechnungsadresse berechnet werden. Wir behalten uns vor, deinen Status zu „Gewerblich“ zu ändern, falls sich herausstellt, dass dein Workspace zu geschäftlichen Zwecken genutzt wird.

Hinweis: Ab März 2019 können Kunden in Japan ihren Geschäftsstatus aktualisieren.