Datenresidenz für Slack

Mit der Datenresidenz für Slack haben globale Teams mehr Kontrolle über die Region, in der bestimmte Arten von Daten im Ruhezustand gespeichert werden.

Bevor du loslegst, solltest du Folgendes wissen:

Hinweis: Die Datenresidenz verändert nichts an der Funktionsweise von Slack. Das Einzige, was sich ändert, ist der Speicherort der Daten. Slack speichert und verarbeitet weiterhin alle anderen Datenkategorien in Übereinstimmung mit deiner schriftlichen Zustimmung zu den Slack-Services und der Datenschutzrichtlinie von Slack.


Hier ist die Datenresidenz für Slack verfügbar

In der Tabelle unten siehst du, wo Datenresidenz verfügbar ist, und wie die Backup-Regionen lauten.

Region für die Datenresidenz Backup-Region für Daten
Frankfurt, Deutschland Paris, Frankreich
Paris, Frankreich Frankfurt, Deutschland
Tokio, Japan Osaka, Japan
Sydney, Australien Sydney, Australien*
London, Vereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich*
Montreal, Kanada Montreal, Kanada*

*Slack kopiert Daten, um zu gewährleisten, dass die Datenresidenz und die Datensicherung in der gleichen Region bleiben.


So funktioniert die Datenresidenz für Slack

Kundendaten

Sobald die Datenresidenz aktiviert ist, werden die Kundendaten, die unter die folgenden Kategorien fallen, im Ruhezustand in einem Rechenzentrum innerhalb der vom Kunden gewählten Region gespeichert:

  • Nachrichten, Beiträge und Snippets
  • Dateien (z. B. Bilder, Dokumente usw.), die auf Slack hochgeladen werden
  • Suchindex dieser Kundendaten
  • Von Apps oder Bots generierte Nachrichten und Dateien

Andere Kategorien von Kundendaten, wie z. B. die Profilinformation von Nutzern und die Namen, Themen und Beschreibungen von Channels, werden möglicherweise in der jeweiligen Datenresidenz-Region mit Verzögerung oder gar nicht zur Verfügung stehen.

Sonstige Daten

Folgende Datenkategorien können in Regionen außerhalb der Datenregion des Kunden verarbeitet und gespeichert werden:

  • Informationen zur Mitgliedschaft in Workspaces und Channels
  • Daten zur Messung der Anzahl der Benutzer, der Nutzung und des Umsatzes
  • Daten, die für Analytik und zur Messung der Service-Qualität verwendet werden, z. B. bereinigte Logs
  • IDs, die von Slack im Namen des Kunden generiert werden

Datenmigration

Wenn ein neuer Workspace oder eine neue Enterprise Grid-Organisation in einer Datenresidenz-Region eingerichtet wird, werden die entsprechenden Kundendaten ab dem Erstellungsdatum eines Workspace oder einer Organisation in der ausgewählten Region gespeichert.

Wenn Bestandskunden die Datenresidenz aktivieren möchten, können ihre Kundendaten jederzeit in eine ausgewählte Datenregion migriert werden. Wenn Daten von einem Workspace oder von Enterprise Grid migriert werden, werden alle neuen Benutzerdaten fortan in dieser Region gespeichert. Historische Daten vom Zeitpunkt vor der Aktivierung werden zunächst in den Vereinigten Staaten aufbewahrt. Im Laufe der Zeit migriert Slack dann diese Daten in die Datenregion, die der Kunde gewählt hat.

Geteilter Channel

Wenn sich externe Organisationen, die über einen Geteilten Channel miteinander verbunden sind, in derselben Datenregion befinden, verbleiben auch alle ihre Kundendaten in dieser Datenregion. Wenn sich Organisationen in verschiedenen Datenregionen befinden, geschieht Folgendes:

  • Die Nachrichten jeder Organisation werden in ihren jeweiligen Datenregionen aufbewahrt.
  • Der Suchindex für den Geteilten Channel wird in den jeweiligen Regionen der Organisationen aufbewahrt.
  • Wenn der Channel nicht mehr geteilt wird, erhält jede Organisation eine Kopie der zuvor geteilten Daten der jeweils anderen Organisation.

Hinweis: Enterprise Key Management (EKM) ist derzeit nicht in die Datenresidenz integriert, aber wir werden diese Funktion eventuell in Zukunft anbieten.

Bist du bereit, loszulegen? Nimm Kontakt mit unserem Vertriebs-Team auf.

Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Nur der Primäre Inhaber kann die Datenresidenz für einen Workspace oder eine Organisation aktivieren
  • Plus- und Enterprise Grid-Plan