Eingeladene Mitglieder in Slack

Indem du Leute zu Slack einlädst, kannst du sie in Gespräche einbinden, die in deinem Workspace stattfinden – sogar bevor diese Leute ihre Einladung angenommen haben.

So interagierst du mit eingeladenen Mitgliedern

 

Die Benutzererfahrung eingeladener Mitglieder

Wenn du ein eingeladenes Mitglied mit @ erwähnst oder ihm eine Direktnachricht sendest, erhält das Mitglied eine E-Mail-Benachrichtigung. Wir arbeiten außerdem an einer Funktion, die es eingeladenen Mitgliedern ermöglichen wird, auf Nachrichten in Slack per E-Mail zu antworten.

Screen_Shot_2019-06-14_at_10.04.28_AM.png

Wenn ein eingeladenes Mitglied auf eine E-Mail-Benachrichtigung antwortet, wird seine Nachricht an den entsprechenden Channel, Thread oder die Direktnachricht in Slack gesendet.

Screen_Shot_2019-10-15_at_1.19.46_PM.png

Sobald eingeladene Mitglieder deinem Workspace beitreten, sehen sie alle Channels, denen sie hinzugefügt wurden, und ihre Direktnachrichten, damit sie die Zusammenarbeit in Slack fortsetzen können.

Hinweis: Wenn eingeladene Mitglieder sich von E-Mail-Benachrichtigungen abmelden, hat das keinen Einfluss auf ihre Einladungen. Sie können deinem Workspace weiterhin zu einem späteren Zeitpunkt beitreten.

 

Eingeladene Mitglieder verwalten

Accounts und Rechnungsstellung

Eingeladene Mitglieder können zwar E-Mail-Benachrichtigungen von Slack erhalten und per E-Mail auf Nachrichten in Slack antworten, haben aber noch keine aktiven Slack-Accounts. Die Accounts von eingeladenen Mitgliedern werden aktiv, wenn sie ihre Einladung annehmen und sich zum ersten Mal in deinem Slack-Workspace anmelden.

Wenn du einen bezahlten Plan nutzt, werden dir die eingeladenen Mitglieder erst dann in Rechnung gestellt, wenn sie in Slack aktiv werden.

Tipp: Mehr Infos darüber, wie die Rechnungsstellung funktioniert, kannst du in unserer fairen Rechnungsstellung lesen.


Einladungen verwalten

Über die Seite „Mitglieder verwalten“ können Workspace-InhaberInnen und -AdministratorInnen ausstehende Einladungen verwalten. InhaberInnen und AdministratorInnen von Enterprise Grid-Organisationen können Einladungen über das Administratoren-Dashboard verwalten.

Wenn du Leute mithilfe von SCIM-Zugriffsrechten zu Slack hinzufügst, werden eingeladene Mitglieder, denen vorab Zugriffsrechte erteilt wurden, in Slack angezeigt, sobald sie über deinen Identitäts-Provider (IDP) hinzugefügt werden. Bevor sie sich zum ersten Mal anmelden, erhalten sie E-Mails, wenn jemand in Slack sie benachrichtigt. Sie können außerdem per E-Mail auf Slack-Nachrichten antworten. BenutzerInnen, die Zugriffsrechte per Just-in-Time-Provisioning erhalten, sind in Slack erst nach der Anmeldung sichtbar. 

Wenn du die Einladung eines eingeladenen Mitglieds widerrufst, wird dessen Slack-Account deaktiviert und es erhält keine E-Mail-Benachrichtigungen mehr. Solltest du die Person zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu Slack einladen, wird sie als neues eingeladenes Mitglied behandelt, bis sie sich deinem Workspace anschließt.


Einstellungen für E-Mail-Benachrichtigungen

Wenn du den Plus- oder Enterprise Grid-Plan nutzt, hängt es von deinen Einstellungen ab, ob eingeladene Mitglieder die Inhalte von Slack-Nachrichten in E-Mail-Benachrichtigungen sehen können oder nicht.

Eingeladene Mitglieder sehen in folgenden Szenarien keinen Nachrichteninhalt:

  • Ihre E-Mail-Domain stimmt nicht mit der anderer Mitglieder überein und SSO ist für deinen Workspace oder deine Organisation aktiviert.
  • Ihre E-Mail-Adresse wird von einer Domain gehostet, die du für deinen Workspace auf die Schwarze Liste gesetzt hast.
  • Deine Organisation ist HIPAA-konform.

Tipp: Workspace-InhaberInnen und -AdministratorInnen können den Nachrichteninhalt in E-Mails, die an bestimmte Domains gesendet werden, über die Workspace-Einstellungen ausblenden.

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe? Sag unserem Support-Team Bescheid, und wir melden uns in Kürze bei dir.