So benutzt du Slack: deine Kurzanleitung

Willkommen bei Slack – einer Messaging-App für Unternehmen Slack bringt Leute als ein Team zusammen und verändert damit die Art und Weise, wie Unternehmen kommunizieren. Für einen leichteren Einstieg sieh dir am besten das Video mit einer kleinen Tour durch Slack an. Danach kannst du hier weiterlesen, um mehr zu erfahren.

Tipp: Wenn du noch mehr wissen willst, schau dir Slack für Einsteigerinnen und Einsteiger und unsere Video-Tutorials an.


Seitenleiste

Über die Seitenleiste kannst du auf deine Unterhaltungen in Slack zugreifen. Du siehst eine Liste der Channels, denen du beigetreten bist, sowie deine Direktnachrichten, Benachrichtigungen zu bestimmten Unterhaltungen und die Option zum Erstellen einer neuen Nachricht. 

Liste mit Channels, Direktnachrichten und Benachrichtigungen in der linken Seitenleiste in Slack

Verfassen

Channels

Benachrichtigungen

Direktnachrichten

Du kannst den Nachrichten-Button verwenden, um in einer Unterhaltung eine Nachricht zu schreiben und zu senden. Eine Nachricht wird automatisch im Abschnitt Entwürfe in der linken Seitenleiste als Entwurf gespeichert, bis du sie sendest.

In Slack werden Arbeitsabläufe in dedizierten Bereichen zusammengefasst, den sogenannten Channels. Channels bringen für jedes Projekt, Thema oder Benutzer-Team die richtigen Leute und Informationen an einem zentralen Ort zusammen. Im Gegensatz zu E-Mails geht es in den Unterhaltungen in Channels um bestimmte Themen, sodass du diesen Channels ganz nach Bedarf beitreten oder sie wieder verlassen kannst.

Benachrichtigungen in Slack unterscheiden sich von E-Mails oder anderen Tools, die du vielleicht gewohnt bist: Sie wurden konzipiert, um dich darüber zu informieren, wo du gebraucht wirst. Wenn du von einem Team-Mitglied erwähnt wirst, wird dir ein Badge angezeigt. Bei neuen Aktivitäten werden die Namen der entsprechenden Unterhaltungen in der Seitenleiste in Fettformatierung angezeigt.

Direktnachrichten (DMs) eignen sich gut für spontane, einmalige Unterhaltungen zu einem bestimmten Thema oder Aspekt, für das bzw. den kein eigener Channel erforderlich ist. Verwende DMs für Ad-hoc-Nachrichten oder -Aufgaben, beispielsweise um deiner Vorgesetzten eine Frage zu stellen oder ein Gespräch mit einem Team-Mitglied zu koordinieren.


Channels

Channels sind die Grundlage der Arbeit in Slack: Sie bringen die richtigen Leute und Informationen an einem zentralen Ort zusammen, sodass sich alle Aufgaben zu einem bestimmten Zweck ganz einfach organisieren lassen.

Eine Unterhaltung in einem Slack-Channel

Channel-Informationen

Nachrichten und Dateien

Emoji-Reaktionen

Im Channel-Header erhältst du Informationen über den Channel, in dem du dich befindest. Klicke auf den Channel-Namen, um Details wie das Channel-Thema und die Beschreibung, sowie alle hinzugefügten Dateien zu sehen. Auf den anderen Tabs kannst du sehen, wer im Channel ist, und kannst außerdem weitere Unterhaltungseinstellungen anzeigen.

Channels bieten einen dedizierten Bereich, in dem du Nachrichten schreiben und Dateien hinzufügen kannst. Da sich alle Informationen zu einem bestimmten Thema, Projekt oder Team in Channels befinden, kannst du in einem Channel jederzeit nach oben scrollen, um den bisherigen Gesprächsverlauf anzuzeigen – unabhängig davon, ob du einem Channel beitrittst oder selbst einen eröffnest.

Emoji-Reaktionen sind eine schnelle Möglichkeit, auf eine Nachricht in Slack zu antworten. Sie sind lustig und zugleich hilfreich bei der Arbeit – durch eine einfache Reaktion ist eine Folgenachricht dann häufig nicht mehr nötig.


Nachrichtenfeld

Bei der Arbeit in Slack stehen dir im Nachrichtenfeld verschiedene Nachrichtenoptionen zur Kommunikation mit Team-Mitgliedern zur Verfügung. 

Eine Nachricht, die im Slack-Nachrichtenfeld geschrieben wurde

Dateien

Erwähnungen

Formatierung

Weitere Aktionen

Du kannst deinen Nachrichten Dateien hinzufügen, um wichtige Informationen in den Unterhaltungen deiner Team-Mitglieder zu teilen.

Mit Erwähnungen kannst du die Aufmerksamkeit bestimmter Leute in Unterhaltungen wecken, um beispielsweise um Feedback zu bitten oder Aktionselemente im Blick zu behalten.

Formatiere deine Nachrichten, um sie klarer zu strukturieren oder ein wenig aufzupeppen: Verwende Fettformatierung für wichtige Elemente, ordne Stichpunkte in Aufzählungslisten an und vieles mehr.

Über das Menü „Weitere Aktionen“ kannst du Tippfehler oder andere Fehler auch noch korrigieren, nachdem du eine Nachricht gesendet hast. Du kannst auch bereits gesendete Nachrichten löschen und neu verfassen.


Navigationsleiste

Über die Navigationssymbole kannst du in deinem Verlauf vor und zurück gehen (genau wie in einem Web-Browser) oder die letzten Unterhaltungen ansehen, nach Informationen suchen oder Hilfe für Slack erhalten. 

Oberer Bereich der Desktop-App von Slack mit Navigationssymbolen und Suchleiste

Verlauf

Suche

Hilfe

Über die Verlaufssymbole kannst du schnell auf zuletzt angesehene Elemente zugreifen. Verwende die Links- und Rechtspfeile, um in deinem Verlauf vor und zurück zu gehen, oder klicke auf das Uhrensymbol, um eine Liste deiner letzten Channels, DMs, Suchergebnisse, Threads und mehr anzuzeigen.
Durchsuche den Gesprächsverlauf deines Teams in Slack, um die relevanten Nachrichten, Dateien, Channels und Leute zu finden, die du brauchst, um deine Arbeit zu erledigen.
Klicke auf das  Fragezeichensymbol rechts neben der Suchleiste, um auf Hilfe- und Lernressourcen zuzugreifen, oder besuche unser Support-Center über deinen Browser.

Tipp: Drücke Cmd K (Mac) oder Strg K (Windows/Linux) und gib den Namen eines beliebigen Channels oder einer Person ein, um schnell zu einer Unterhaltung zu springen.

Mehr Infos: Um einen tieferen Einblick in die Verwendung von Slack zu erhalten, besuche unsere Kurse und teste dein Wissen, um Slack Skills-Badges zu erhalten.