Zusammenarbeit

Reinventing Work: Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen

Wie wir in Zukunft arbeiten, entscheiden wir heute. Lerne aus den fünf wichtigsten Erkenntnissen von Führungskräften zur Zukunft der Arbeit.

Vom Slack-Team12. Mai 2021

Wir haben eines der herausforderndsten Jahre der Unternehmensgeschichte hinter uns. Die Pandemie hat Unternehmen weltweit dazu gezwungen, ihre digitale Transformation zu beschleunigen. Sie haben sich diesen Herausforderungen mit Agilität und Kreativität gestellt. Jetzt, im Jahr 2021, stehen wir vor der wichtigsten Fragen überhaupt: Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?

Kehren wir zu einem Büroalltag mit Präsenzpflicht zurück, wie wir ihn aus der Zeit vor der Pandemie kennen? Oder setzen wir komplett auf die Arbeit im Home-Office? Die meisten Unternehmen sind sich noch unsicher, wie sie zukünftig weitermachen sollen und versuchen, zwischen beiden Ansätzen einen Mittelweg zu finden.

Eines ist klar: Die nächsten Jahre halten für Unternehmen und ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen grundlegende Veränderungen bereit. Deshalb ist gerade jetzt der richtige Moment, innezuhalten, einen Schritt zurückzutreten, eine Bestandsaufnahme zu machen und sich zu fragen, was für dein Unternehmen am besten funktioniert hat – sowohl vor als auch während der Pandemie.

Unser neues E-Book Reinventing Work: Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen soll dir dabei helfen, den besten Weg für dein Unternehmen zu finden.

Wir haben mit zukunftsorientierten Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen darüber gesprochen, welche Arbeitsformen sich bei ihnen durchgesetzt haben. Ihre Antworten gliedern sich im Wesentlichen in fünf Hauptthemen und Ansatzpunkte für die Arbeitsweise der Zukunft:

  • Schluss mit starren Strukturen und dem alten 9-to-5 Modell
  • Unternehmenskultur und Alignment als Wettbewerbsvorteil
  • Echten Mehrwert in der Zusammenarbeit mit externen Partnern schaffen
  • Kundenbeziehungen auf ein neues Level heben
  • Vorsprung durch Automatisierung

„Wir müssen den Mut für Veränderungen haben, damit wir uns in Zukunft nicht ärgern müssen, in der Vergangenheit nicht die richtigen Hebel gesetzt zu haben“, so bringt es Daniel Unkelhäußer, CDO bei IBM im DACH-Raum, auf den Punkt.

Brent Hyder, President and Chief People Officer bei Salesforce, ergänzt: „Zu Beginn des neuen Jahres müssen wir uns mit Agilität, Kreativität und Aufgeschlossenheit weiterentwickeln – und dazu gehört auch, wie wir unsere Kultur fördern. Ein Arbeitsplatz ist nicht mehr auf einen Schreibtisch in unseren Bürogebäuden beschränkt; der 9-to-5-Arbeitstag hat ausgedient.“

„Seine Arbeit vermehrt an selbst gewählten Orten zu erledigen, gehört zu den neuen Bedürfnissen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Für das Unternehmen ist letztlich relevant, dass die Leistung zum richtigen Zeitpunkt erbracht wird und nicht von wo”, ist sich Matthias Schirmag, Head of Global IT Network and Communication, Mast-Jägermeister SE, zudem sicher.

Nach Einschätzung des Future Forums experimentieren derzeit viele Unternehmen nicht nur mit Remote-Work, sondern auch mit asynchronen Modellen, denen bei der Zusammenarbeit von geografisch verteilten Projekt-Teams und Remote-Teams eine Schlüsselrolle zukommt. „Wir glauben, dass asynchrone Kommunikation in dieser neuen Arbeitswelt eine entscheidende Rolle spielen wird. Zum Beispiel, dass man ein Projekt-Update per Sprach- oder Videonachricht im Team-Channel postet, wenn man es nicht schafft, bei einem Meeting live dabei zu sein. Wenn die Menschen in ihrer eigenen Zeit statt zur gleichen Zeit zusammenarbeiten können, würde diese asynchrone Kommunikation einen ganz neuen Grad an Flexibilität bedeuten. Es könnte ein weiterer Schritt sein, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben zu verbessern”, prognostiziert Oliver Blüher, Deutschlandchef von Slack.

Das Spannende ist, dass wir alle diese einzigartige Chance nutzen und voneinander lernen können, um sicherzustellen, dass wir unser Unternehmen auf den bestmöglichen Weg führen. Einen, auf dem wir alte Annahmen und veraltete Prozesse loslassen und so unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig stärken.

Neue Wege für die Zusammenarbeit finden

Wir haben Reinventing Work: Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen geschrieben, nachdem wir mit Führungskräften aus allen Branchen, Unternehmensgrößen und Disziplinen über die Hindernisse gesprochen haben, mit denen sie im letzten Jahr konfrontiert waren. Und darüber, wie sie jetzt dennoch zuversichtlicher als zuvor nach vorne blicken. Wir haben uns in diesem Zuge unter anderem mit Experten und Expertinnen von Salesforce, Mast-Jägermeister SE, Lyft und IBM unterhalten.

Das E-Book gibt dir einige konkrete Tipps, für eine flexible, integrative und transparente Arbeitswelt der Zukunft wie etwa:

  • Ermutige die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu Transparenz und fördere eine offene, produktive Kultur, in der alle am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind
  • Befreie die Vertriebs-, Marketing- und Service-Teams von E-Mails und befähige sie, ihren Kunden das bestmögliche Serviceerlebnis zu bieten
  • Führe neue Methoden ein, die dazu beitragen, bessere und wertvollere Erlebnisse für Kunden und Partner zu schaffen
  • Ziehe die besten Kandidaten und Kandidatinnen aus der ganzen Welt an, um eine diversifizierte, dezentralisierte Belegschaft aufzubauen

Es gibt natürlich keine Universalantworten, die für jedes Unternehmen gelten. Vielmehr möchten wir relevante Themen und innovative Methoden vorstellen, die dir und deinem Unternehmen helfen, euren eigenen Weg zu finden und erfolgreich in die Tat umzusetzen.
Finde heraus, wie führende Unternehmen die Arbeit neu definieren und lade dir hier das E-Book herunter.

 

 

 

 

 

 

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Transformation

Hybrid gewinnt: Das Handbuch für flexibles Arbeiten

Future Forum veröffentlicht Ergebnisse des Remote Employee Experience Index für das vierte Quartal

Produktivität

Wie DevOps-Teams Slack nutzen, um Workflows zu vereinfachen und produktiv zu bleiben

Führungskräfte aus den Bereichen Softwareentwicklung und IT von Vodafone, Solarisbank und Veepee teilen Erkenntnisse zur Entwicklung einer DevOps-Kultur

Produktivität

Wie Sportradar mit Slack genau richtig gewettet hat

Erfahre, wie das globale Unternehmen für Sportdaten innerhalb von 14 Tagen sein Angebot auf Simulated-Reality-Sportarten umgestellt und auf Kundenwünsche über Slack Connect in Echtzeit reagieren konnte.

Transformation

Zeit zum Umdenken: So stößt du den Kulturwandel in deinem Unternehmen an

Angesichts der aktuellen Entwicklungen ist ein Kulturwandel für viele Unternehmen unerlässlich. Worauf es dabei ankommt, erfährst du hier.