Computerbildschirm mit Kaffee und Telefon auf dem Tisch

Slack-Workspace für deinen Schul- oder Universitätskurs einrichten

Erfahre, wie du im Handumdrehen ein produktives, digitales Klassenzimmer einrichten kannst.

Slack ist eine Channel-basierte Kollaborationsplattform, die entwickelt wurde, um die Anforderungen deiner Schul- oder Universitätsklasse zu erfüllen. Slack ermöglicht es Lehrkräften und Schülern/Studierenden, gemeinsam zu arbeiten, Inhalte zu teilen, zu diskutieren und sich intensiv mit den Lerninhalten zu beschäftigen.

Slack-Channels ersetzen während deines Kurses die Kommunikation per E-Mail. Channels sind aus folgenden Gründen besser als E-Mail:

  • Slack schafft eine digitale Community im Klassenzimmer, die es den Schülern/Studierenden ermöglicht, sich gegenseitig beim Lernen zu unterstützen und vielfältige Beiträge zu leisten.
  • Du kannst deine Kursunterhaltungen in themenbasierten Channels organisieren. Mit Slack können sich Lehrkräfte von E-Mails verabschieden und die Klasse auf Erfolgskurs halten.
  • Channels können sowohl für synchrone Vorlesungen und Diskussionen als auch für die asynchrone Kommunikation bei Fragen, Projekten und Kursankündigungen genutzt werden.
  • Integrationen mit Kalendern, Videos, Lern-Management-Systemen (LMS) und anderen innovativen Tools fördern ein produktives und motivierendes digitales Klassenzimmer.

Hier zeigen wir dir, wie du deinen Kurs in der sicheren, Channel-basierten Kollaborationsplattform von Slack einrichtest. Mit diesem Leitfaden kannst du im Handumdrehen ein produktives, digitales Klassenzimmer einrichten.

1. Deinen Workspace einrichten 

Auf slack.com deinen Slack-Workspace erstellen

  • Auf allen Plänen von Slack, wie z. B. dem kostenlosen Plan und den Standard- und Plus-Plänen, kannst du mit einer unbegrenzten Anzahl von Benutzern und Channels arbeiten.
  • Wenn deine Institution bereits Enterprise Grid von Slack verwendet, kannst du direkt beim Technik-Team deines Campus einen Workspace für deinen Kurs anfordern.
  • Für ein noch nahtloseres Erlebnis kannst du die Slack-Apps für Desktop und Mobilgeräte herunterladen.

Deine Kurs-Channels erstellen 

  • Das Lernen in Slack findet in Channels statt. Wenn du deine Kommunikation von E-Mails auf Channels verlegst, bringst du deinen Kurs voran und erstellst gleichzeitig ein Kursarchiv mit durchsuchbaren Informationen.
  • Definiere die Namenskonventionen für Channels für deinen Workspace. Anhand von Namenskonventionen können andere die Zielsetzung des Channels erkennen und Channels finden, an denen sie interessiert sind. Sie schaffen zudem Struktur und leiten andere an, wie sie neue Channels benennen können.
  • Tipp: Benenne deinen Channel #allgemein in #kurs-ankündigungen um. Dies ist der einzige Channel, dem alle Workspace-Mitglieder beitreten müssen. Daher ist dies ein idealer Ort für wichtige Kursankündigungen.
  • Leg Standard-Channels fest, sodass Schüler/Studierende automatisch hinzugefügt werden, wenn sie deinem Workspace beitreten. Die Standard-Channels sind eine einfache Möglichkeit, die Schüler/Studierenden schnell in den für sie relevanten Channels arbeiten zu lassen.

Deine Workspace-Einstellungen überprüfen

Es ist wichtig, dass du die festgelegten Einstellungen für deinen Workspace überprüfst, bevor du deine Schüler/Studierenden einlädst. Als Teil der Lehrkräfte musst du zwei wichtige Einstellungen beachten:

  • Erstellung geschlossener Channels: Standardmäßig können alle Mitglieder geschlossene Channels erstellen. Workspace-Inhaber können diese Einstellungen jedoch ändern. Geschlossene Channels können nur durchsucht, angesehen und betreten werden, wenn du von einem bestehenden Mitglied des Channels eingeladen wirst – auch wenn du der Workspace-Administrator bist. Du kannst die Erstellung geschlossener Channels nur auf Workspace-Inhaber und -Administratoren beschränken. Geschlossene Channels sollten für Gruppenprojekt und andere Themen reserviert werden, die nicht für jedermann bestimmt sind.
  • Bearbeitung und Löschung von Nachrichten: Standardmäßig können alle Mitglieder ihre eigenen Nachrichten bearbeiten und löschen. Workspace-Inhaber können die Berechtigungen anpassen, um einen Zeitrahmen für die Bearbeitung festzulegen und die Möglichkeit zum Löschen von Nachrichten einzuschränken. Beachte, dass es auch zu Rechtschreibfehlern kommen kann!

Deine Schüler/Studierenden zum Beitritt zum Workspace einladen

  • Sobald dein Kurs-Workspace eingerichtet ist, kannst du deinen Schülern/Studierenden eine Einladung für den Beitritt senden. Bei einer großen Klasse kannst du eine Liste mit mehreren E-Mail-Adressen gleichzeitig einfügen.
  • Eingeladene Mitglieder erhalten Benachrichtigungen per E-Mail, wenn jemand sie erwähnt oder ihnen eine Direktnachricht (DM) sendet. Eingeladene Mitglieder können auch eine Antwort auf eine Slack-Nachricht aus der zugehörigen Benachrichtigung per E-Mail heraus senden.
  • Wenn du ein IT-Administrator bist, kontaktiere Slack, um mehr über die Integration von Slack mit deinem LMS zu erfahren, um die Erstellung und Registrierung von Kursen zu automatisieren.

Schüler/Studierende willkommen heißen und Erwartungen festlegen

Du darfst dich freuen, es ist alles bereit für die Zusammenarbeit in Slack! Um dich auf den Erfolg einzustellen, solltest du die Erwartungen für neu hinzukommende Schüler/Studierende klar umreißen.

Tipps für eine nahtlose Kommunikation in Slack:

1. Fördere die Verwendung von Channels. Erstelle und teile deine wichtigsten Channels und Richtlinien zur Channel-Benennung zu Beginn des Kurses. So wissen die Schüler/Studierenden, wo sie Beiträge posten und sich mit den richtigen Leuten verbinden können, und fühlen sich dadurch besser in der Lage, effizient in Slack zu arbeiten.

2. Poste deine Slack-Netiquette:

  • Fördere die Verwendung von Nachrichten-Threads. Durch Threads entsteht quasi eine kleine Unterhaltung in der Seitenleiste innerhalb eines Channels. So bleiben Channels übersichtlich.
  • Pinne wichtige Informationen in jedem Channel. Durch das Pinnen von Nachrichten oder Dateien an einen Channel können wichtige Informationen schnell und einfach aufgerufen werden. Gepinnte Elemente sind für alle im Channel gleich.
  • Definiere, wie du Emojis einsetzt. Emojis bringen mehr als nur Spaß! Emoji-Reaktionen bieten eine einfache Möglichkeit der Kommunikation und machen Follow-up-Nachrichten oft überflüssig.

3. Veranstalte einen virtuellen „Lehrplan-Tag“
Lehrkräfte können ihre Kurse mit einer Begrüßungsnachricht im Channel einleiten, in der die Kursziele, die Erwartungen, der Aufbau des Unterrichts und kurze, lustige Beiträge aufgeführt sind, die den Teamgeist in der Gruppe stärken, wie z. B. Vorstellungen von Schülern/Studierenden, um einen Rahmen für den Kurs zu schaffen.

Ankündigungen der Lehrkraft in Slack-Channel

2. Slack für deinen Kurs verwenden

Verkünde es ... aus dem digitalen Klassenraum

Ein Kurs-Channel ist eine großartige Möglichkeit, um Ankündigungen für Studierende zu zentralisieren, ohne massenweise E-Mails versenden zu müssen – angefangen bei Aufgaben und Fristen bis hin zu Änderungen von Vorlesungsort und -zeit.

Wenn es alternative Channels für Klassendiskussionen, Fragen und Antworten und Projekte gibt, kannst du einen schreibgeschützten Channel für Kursankündigungen einrichten, damit wichtige Informationen deutlich zu erkennen und nicht mit zusätzlichen Unterhaltungen überladen sind.

Durch Textformatierungen stechen deine Nachrichten heraus!

  • Über „Shift (Umschalttaste) + Eingabetaste“ kannst du mehrere Zeilen zu deiner Nachricht hinzufügen. Du kannst auch Stichpunkte oder Zahlen verwenden, um eine Liste zu erstellen.
  • Wichtige Überschriften und wichtige Lektionen solltest du fett formatieren. Ein gut platziertes Emoji trägt ebenfalls dazu bei, den richtigen Ton zu treffen und deine Nachricht aufzupeppen. :chili:

Teste deine Nachrichtenformatierung in deiner eigenen persönlichen DM-Unterhaltung. Wenn dir das Layout deiner Nachricht gefällt, kannst du sie per Copy&Paste in den gewünschten Channel einfügen. Voila!

Sprechstunde – von überall

  • Verbinde dich mit deinen Lehrassistenten in einem dedizierten Channel für deine Sprechstunde, um von überall aus die Unterstützung für Schüler/Studierende zu koordinieren.
  • Integriere deine Zoom- und Kalender-Accounts (Outlook oder Google) in Slack, um formale Zeitfenster zu koordinieren, die über die offenen Q&As im Kanal hinausgehen.

Zeit für Team-Arbeit  

  • Richte geschlossene Channels für separate Bereiche der Schüler/Studierende für die Projektarbeit ein.
  • Verwende Integrationen für das Dokumenten-Management wie Google Drive oder OneDrive, damit das Team in Echtzeit an Aufgaben zusammenarbeiten kann.
  • Denk auch an das Team der Lehrkräfte! Geschlossene Channels eignen sich perfekt für die Zusammenarbeit mit deinen Lehrassistenten, Kursadministratoren und anderen Leuten, die dich bei der Durchführung deines Kurses unterstützen.
  • Erstelle Benutzergruppen für die Lehrassistenten, Prüfer oder Kursadministratoren deines Kurses. Du kannst den eindeutigen Namen deiner Gruppe – z. B. @Lehrassistenten – genauso erwähnen, wie du ein anderes Mitglied deines Workspace mit @ erwähnst. Darüber hinaus kannst du Gruppen ganz einfach neuen Channels zuweisen.

Präsentation eines Schülers/Studierenden, die in einem Slack-Channel gepostet wurde

Umfrage unter den Teilnehmern durchführen

  • Erfasse mit einer Umfrage-App wie Polly oder Simple Poll die Meinung deiner Klassen im Channel in Echtzeit.
  • Wenn du es lieber einfach halten willst, kannst du einfach deine eigene Umfrage erstellen, bei der jede Antwortoption mit einem Emoji verbunden ist. Dann können die Schüler/Studierenden mit dem entsprechenden Emoji für ihre Wahl auf deine Nachricht reagieren.

Channels für deine Kursthemen erstellen

  • Verwende Slack-Threads, um die Unterhaltung im Channel übersichtlich zu halten. Beantworte die Fragen der Schüler/Studierenden passend zu ihrer Anfrage, anstatt die Aufmerksamkeit des gesamten Channels wieder auf eine Frage vom Vortag zu lenken.
  • Ermutige die Schüler/Studierenden, Fragen zu stellen und sich untereinander zu unterstützen. Die Channels bilden ein durchsuchbares Archiv, auf das jeder später zurückgreifen kann. Als Lehrkraft behältst du den vollen Überblick über den Channel und kannst eventuelle Missverständnisse korrigieren.

Deine ganze Klasse in neue Channels einladen

  • Du kannst deine gesamte Klasse in alle Channels einladen, die du im Laufe des Schuljahrs erstellst. Um jeden in deinem Workspace zu einem Channel hinzuzufügen, benötigst du eine Liste mit den E-Mail-Adressen deiner gesamten Klasse. Du kannst eine Liste über die Seite Workspace-Mitglieder herunterladen, indem du auf „Mitgliederliste exportieren“ klickst.
  • Erstelle zunächst deinen Channel. Klicke dann auf das „Leute hinzufügen“-Symbol oben rechts. Füge anschließend die Liste der E-Mail-Adressen per Copy&Paste in das Feld ein. Bestätige deine Aktion abschließend durch Klicken auf „Hinzufügen“.

Deinen Kreis erweitern

  • Mit Gast-Accounts von Slack, die bei jedem bezahlten Slack-Plan verfügbar sind, kannst du Gast-Dozenten zu einem Besuch in deinem digitalen Klassenzimmer einladen.
  • Suchst du nach langfristigen Interaktionen? Engagiere dich für deinen Forschungspartner, deine Partnerschule usw., indem du Slack Connect-Channels als Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit externen Institutionen verwendest. Diese Option ist bei jedem bezahlten Slack-Plan verfügbar.

3. Jetzt, wo du den Dreh raus hast …

Dein Lern-Management-System (LMS) integrieren

  • Enterprise Grid von Slack kann mit deinem Lern-Management-System, wie Canvas oder Blackboard integriert werden. Die LMS-Integration von Slack vereinfacht die Einrichtung von Workspaces und das Onboarding von Schülern/Studierenden für alle Slack- und LMS-Benutzer an deiner Schule oder Universität.
  • Buche ein kostenloses 20-minütiges Telefongespräch mit einem Slack-Experten, um mehr über unsere LMS-Integration zu erfahren und deinem Campus zu helfen, noch heute loszulegen.

Slack-Workspace für Bildung

Deinen Workspace nach Ende des Kurses aufräumen

  • Wenn dein Kurs abgeschlossen ist, kannst du deine Channels archivieren. Nach der Archivierung ist der Channel für eine neue Aktivität nicht verfügbar sein, aber der Verlauf bleibt für einfaches Browsen und Suchen erhalten. Die archivierten Channels können auf unbestimmte Zeit beibehalten oder bei Bedarf vollständig gelöscht werden.
  • Deaktiviere die Accounts der Schüler/Studierenden, wenn sie nicht mehr auf die Materialien und Diskussionen deines Kurses zugreifen müssen. Wenn du Enterprise Grid von Slack verwendest, musst du sie aus deinem Workspace entfernen, anstatt ihren Benutzer-Account zu deaktivieren.
  • Slack ist der Schutz deiner Daten sehr wichtig. Wenn du wissen willst, wie Slack unsere Kunden aus dem Bildungssektor bei der Einhaltung der FERPA-Bestimmungen unterstützt, findest du hier weitere Informationen.

Separate Workspaces für deine Forschungsgruppe oder Abteilung erstellen

  • Du kannst Slack-Workspaces erstellen, um eine Verbindung zu deiner Abteilung herzustellen oder deine Forschungsaktivitäten zu verwalten. Studenten können separate Workspaces für Clubs, Studiengruppen, Studentenrat und mehr haben. Auf slack.com kannst du deinen nächsten Workspace erstellen.
  • Enterprise Grid von Slack bietet Universitäten eine unbegrenzte Anzahl von miteinander verbundenen Workspaces für alle Einsatzbereiche auf dem Campus. Erkundige dich beim Technik-Team deiner Universität, ob deine Einrichtung für Enterprise Grid von Slack lizenziert ist.

Wenn das digitale Klassenzimmer in Slack stattfindet, ist das Lernen kooperativ, ansprechend und produktiv.

War diese Ressource hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!