Zusammenarbeit

4 Gründe, warum die Zukunft der Arbeit Best-of-Breed ist

Führungskräfte von Box, Okta, Slack und Zoom sind sich einig, dass die Anpassung des Tech-Stacks der Schlüssel zu einer optimalen Arbeitsleistung ist.

Autor: Lauren Johnson8. Oktober 2020

Vielleicht ist es an der Zeit, deine Zoom-Hintergründe aufzufrischen – Fachleute sind sich nämlich einig, dass Best-of-Breed-Apps uns nach der Pandemie erhalten bleiben.

Der Best-of-Breed-Ansatz für Technologie bedeutet, dass für jede Aufgabe die besten Tools ausgewählt werden, anstatt eine ganze Software-Suite von einem Anbieter zu implementieren. Auf unserem virtuellen Slack Frontiers 2020-Event haben Führungskräfte von Box, Okta, Slack und Zoom die unzähligen Gründe diskutiert, warum sich Unternehmen von Einheitslösungen abwenden und stattdessen lieber Best-of-Breed-Produkte für ihre Arbeit nutzen.

Der Austausch hat vier Hauptthemen hervorgehoben:

  • Sicherheit
  • Interoperabilität
  • Produktivität
  • Benutzererfahrung

Hier siehst du, was du den Profis zufolge über die Zukunft der Arbeit wissen musst.

Best-of-Breed unterstützt sichere Remote-Work

Schon bevor Unternehmen durch die Pandemie gezwungen worden sind, komplett auf Remote-Work umzustellen, hatten sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von außerhalb des Büros – etwa von zu Hause, in Hotels oder Cafés – mit ihren Firmengeräten angemeldet. Deshalb sagt Simon Thorpe, Senior Director of Competitive Intelligence bei Okta, dass wir in einer Umgebung ohne Vertrauen leben – damals wie heute. Das bedeutet, dass alle IT-Führungskräfte Lösungen wählen müssen, die es Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie Stakeholdern und Stakeholderinnen ermöglichen, sich sicher bei ihren Plattformen und Tech-Stacks anzumelden – unabhängig davon, ob sie im Büro an einem Firmenlaptop sitzen oder im Flugzeug von ihren privaten Geräten aus E-Mails abrufen.

Thorpe betont, dass Best-of-Breed-Tools genau auf die Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit Remote-Work ausgerichtet sind. „Wir beobachten die Schwächung des Unternehmensnetzwerks als sicheren Perimeter", sagt er. „Und die Pandemie hat zu einer plötzlichen Umstellung der Arbeit auf Remote-Work geführt, wodurch die Leute nur noch schneller ihre Services in die Cloud verlagern wollten. Im Vergleich zu den älteren Technologien, die die IT-Branche in den letzten 20 Jahren vorangetrieben haben, sind Best-of Breed-Apps so konzipiert, dass sie sehr schnell implementiert werden können und außerdem skalierbar sind.“

Simon Thorpe, Senior Director of Competitive Intelligence bei Okta

„Wir beobachten die Schwächung des Unternehmensnetzwerks als sicheren Perimeter. Und die Pandemie hat zu einer plötzlichen Umstellung der Arbeit auf Remote-Work geführt, wodurch die Leute nur noch schneller ihre Services in die Cloud verlagern wollten.“

Simon ThorpeSenior Director of Competitive Intelligence, Okta

Thorpe geht noch einen Schritt weiter und erklärt, wie die Technologie von Okta die Sicherheit von Kundendaten gewährleistet – unabhängig davon, wo die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich befinden. „Okta nutzt Security Assertion Markup Language (SAML), OpenID Connect und andere Standards, um einen sicheren, einheitlichen Zugriff zu gewährleisten und für verschiedene Anwendungen einmaliges Anmelden von einem zentralen Ort aus zu ermöglichen“, sagt er. „Durch diese Standards lassen sich Zoom, Box und andere Best-of-Breed-Anwendungen aus Sicherheitssicht sehr einfach implementieren.“

Best-of-Breed wurde für die Cloud entwickelt

„Das Ökosystem von gestern passt überhaupt nicht zu dem neuen in der Cloud“, sagt Rafael Perez Product Strategist bei Box. Laut Perez konzentrieren sich die Unternehmen, die ältere Systeme und Services entwickelt haben, bei der Anpassung ihrer Produkte an die Cloud größtenteils auf die schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, Cloud-fähig zu werden.

„Es gibt Unternehmen, bei denen arbeiten ernsthaft Tausende von Administratoren und Administratorinnen. Best-of-Breed-Lösungen decken einen großen Teil dieser Ressourcen und Kosten ab und bieten bessere Erfahrungen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Kunden.“

Rafael PerezProduct Strategist, Box

„Aber das Produkt ist nur die Spitze des Eisbergs“, sagt er. „Unter der Wasseroberfläche verbirgt sich noch mehr, wie z. B. Administration, Governance, Integrationen, Barrierefreiheit der API und die speziellen Schulungen, die Benutzer und Benutzerinnen absolvieren müssen. Oft besteht die angebotene Lösung eher aus Hacks, die die Benutzererfahrung beeinträchtigen.

Nehmen wir zum Beispiel OneDrive. Microsoft positioniert es als eine Art unbegrenzten Speicherplatz oder unbegrenzten Speicher für seine Benutzer und Benutzerinnen – die Lösung ist aber auf 25 Terabyte begrenzt. Ist die Grenze erreicht, muss neuer Speicherplatz geschaffen werden, um Daten zu speichern. Das liegt zum Großteil an der ursprünglichen Architektur des Systems. In der Zwischenzeit haben wir bei Box für unsere Kunden und Kundinnen nahtlose Content-Erlebnisse auf Petabyte-Ebene für all diese verschiedenen Services bereitgestellt.“

Best-of-Breed fördert Produktivität

Best-of-Breed-Tools können in die bestehenden Tech-Stacks von Unternehmen integriert werden, damit Informationen zwischen verschiedenen Tools problemlos ausgetauscht werden können. Als Channel-basierte Kollaborationsplattform vernetzt Slack die beliebtesten Workspace-Apps an einer zentralen Stelle und ermöglicht so den einfachen Informationsaustausch. Und wenn Teammitglieder nicht über mehrere Plattformen hinweg Aufgaben und Nachrichten nachverfolgen müssen, haben sie mehr Zeit, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, die wirklich wichtig ist.

Auf IT-Ebene sparen die Best-of-Breed-Lösungen den Administratoren und Administratorinnen wertvolle Zeit. „Unsere Kunden berichten uns, dass sie unglaubliche Produktivitätsgewinne verzeichnen konnten, weil sie Ressourcen freigesetzt haben, die sonst für die Verwaltung mehrerer Systeme benötigt worden wären“, so Perez. „Es gibt Unternehmen, bei denen arbeiten ernsthaft Tausende von Administratoren und Administratorinnen. Best-of-Breed-Lösungen sparen einen Großteil dieser Ressourcen und Kosten ein und bieten bessere Erfahrungen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Kunden.“

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kennen Best-of-Breed-Technologie bereits und lieben sie

Wenn es darum geht, Unternehmen bei der tiefgreifenden Umstellung auf Remote-Work zu unterstützen, ist Zoom ganz vorne mit dabei. Mila Ferrell, Lead Product Manager bei Zoom, sagt, dass Best-of-Breed-Lösungen oft deshalb so effektiv sind, weil die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Regel bereits mit ihnen vertraut sind und diese Tools gerne außerhalb der Arbeit nutzen.

„Meistens werden Best-of-Breed-Lösungen mit dem Bottom-up-Ansatz eingeführt", sagt sie. „Die Benutzer und Benutzerinnen bringen die Lösungen in ihre Unternehmen. Jetzt, wo alle von zu Hause aus arbeiten, erwarten sie von ihren Arbeits-Apps die gleiche Erfahrung und Benutzerfreundlichkeit, die sie auch von ihren privaten Apps gewohnt sind. Sie bitten die IT-Administratoren und -Administratorinnen, die Apps auch am Arbeitsplatz einzuführen. Das ist der Gegensatz zum traditionellen Ansatz „Top-down“, bei dem die IT-Führungskraft festlegt, welche Tools von allen verwendet werden sollen.“

Mila Ferrell, Lead Product Manager bei Zoom

„Jetzt, wo alle von zu Hause aus arbeiten, erwarten sie von ihren Arbeits-Apps die gleiche Erfahrung und Benutzerfreundlichkeit, die sie auch von ihren privaten Apps gewohnt sind.“

Mila FerrellLead Product Manager, Zoom

Andy Pflaum, der Geschäftsführer der Plattform bei Slack, stimmt ihr zu. „Wenn man ein Tool auf den Markt bringt, das die Benutzer und Benutzerinnen nicht nutzen wollen und nicht nutzen werden oder sehr uneinheitlich nutzen werden, lohnt es sich nicht, auch wenn das Tool kostenlos ist“, sagt er. „Was wir bei allen hier vertretenen Lösungen sehen, sind Tools, die Unternehmen und Team-Mitglieder gerne nutzen.“

War dieser Blog-Beitrag hilfreich?

0/600

Super!

Vielen Dank für dein Feedback!

Okay!

Vielen Dank für dein Feedback.

Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!

Weiterlesen

Zusammenarbeit

Reinventing Work: Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen

Wie wir in Zukunft arbeiten, entscheiden wir heute. Lerne aus den fünf wichtigsten Erkenntnissen von Führungskräften zur Zukunft der Arbeit.

Zusammenarbeit

3 Wege, Kundenbeziehungen mit Slack Connect zu stärken

Wie Crema, IQ Accountants und Spark 64 mehr Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Kunden schaffen

Zusammenarbeit

Hilfreiche Tipps von drei Unternehmen, bei denen Remote-Work zum Alltag gehört

Führungskräfte von Automattic, Glitch und Zapier verraten, wie Home-Office bei ihnen funktioniert