Eine Wippe mit als Balkendiagramm angeordneten Bausteinen veranschaulicht den Wachstumsfokus von HubSpot.
Ausgewählter Kunde

Wie Slack HubSpot geholfen hat, seine preisgekrönte Kultur zu skalieren

„Unsere Unternehmenskultur bildet die Grundlage von allem, was wir tun. Transparenz und Autonomie stehen dabei im Vordergrund. Mein Ziel war es, dass sich alle unsere Teams auf der ganzen Welt mit diesen Werten identifizieren können. Eines der Hilfsmittel, mit denen wir das realisiert haben, ist die Kommunikation und Zusammenarbeit in Slack.“

Jeetu MahtaniSVP of International Operations, Hubspot

Ergebnisse der Nutzung von Slack:

„Mit Slack agieren unsere Vertriebsmitarbeiter auf der ganzen Welt als ein einziges großes Team. Sie sind in der Lage, Inhalte und Wissen über mehrere Kontinente hinweg auszutauschen.“

Wichtige Integrationen mit Slack:

  • Jira Cloud
  • Twitter
  • HubSpot

Für HubSpot hat die Kultur am Arbeitsplatz sehr hohe Priorität. So hohe Priorität, dass das in Cambridge, Massachusetts, ansässige Unternehmen seine Werte in einer 128 Folien langen Präsentation festgehalten hat, die mehr als 4 Millionen Mal auf SlideShare von LinkedIn angesehen wurde.

Katie Burke, Chief People Officer von HubSpot, hat die kulturelle Messlatte hoch gelegt. „Wir wollen, dass die Leute rundum glücklich sind“, sagt sie, „die sollen jeden Tag vor Freude Saltos schlagen, wenn sie zur Arbeit kommen. Das ist der Standard, an dem ich unser Team messe.“

Bislang hat sich die Investition ausgezahlt. Das Unternehmen für Inbound-Marketing- und Vertriebs-Software steht regelmäßig an der Spitze der Listen mit den besten Arbeitsplätzen und zieht scharenweise neue Talente an. Es ist von 50 Mitarbeitern im Jahr 2008 auf heute 2.500 HubSpotter gewachsen. HubSpot hat internationale Niederlassungen in Portsmouth, Dublin, Berlin, Tokio, Sydney, Singapur und Bogotá eröffnet und plant, dieses Jahr im Rahmen einer globalen Einstellungsinitiative nach Paris zu expandieren.

Mehr denn je ist es für HubSpot entscheidend, dass seine Kultur stimmt, um authentische und sinnvolle Beziehungen zu fördern – unabhängig von Standort, Rolle oder Beschäftigungsdauer. Burke benötigte ein intuitives, anpassungsfähiges Tool, das Gemeinschaft und Zusammenarbeit auf der ganzen Welt fördert. An dieser Stelle kommt Slack ins Spiel.

„Mit Slack haben die Mitarbeiter unmittelbaren Zugang zu 2.500 Mitgliedern weltweit, die sich alle zusammentun, um ihnen zu helfen. Da fühlen sich alle sofort als Teil eines großen Ganzen und spüren, dass sie dazugehören.“

Katie BurkeChief People Officer, HubSpot

Mit Slack authentische Beziehungen und Inklusivität schaffen

Betrachtet man die Unternehmenskultur und Mitarbeitererfahrung bei HubSpot als Produkt, dann ist Burke die Produktmanagerin.

„Wir wollen den Leuten sowohl einen überzeugenden Grund geben, zu HubSpot zu kommen, als auch einen überzeugenden Grund, bei uns zu bleiben“, sagt sie. Dazu gehört, in lokale Teams und Führungskräfte zu investieren und alle zu ermutigen, die Kultur aktiv mitzugestalten, anstatt sich lediglich an sie anzupassen. Diese adaptive Strategie macht Burkes Job so wichtig und herausfordernd. „Ich fühle mich unglaublich glücklich, dass ich HubSpottern auf der ganzen Welt helfen kann, sich als Teil eines großen Ganzen zu fühlen, und dass ich innovative Wege finden kann, um sicherzustellen, dass unser Unternehmen gemeinsam mit ihnen wächst“, führt sie weiter fort.

OnboardingBot app helps new employees learn
OnboardingBot APPWelcome to HubSpot!

I'm here to give you a heads-up that I'm about to invite you to a few Slack channels that were chosen by someone in your department to help smooth your onboarding. Here's a handy Slack Channel TV Guide to help you find other important channels you may need.

I know that starting your HubSpot journey can be intense and overwhelming, but you're not alone! Your fellow HubSpotters (including senior staff) are here to support you, so if you want to chat, all you have to do is ask.

Best of luck! Oh, and no need to respond. I'm code, not a person.

Die Rolle von Slack bei der Unterstützung der HubSpot-Kultur beginnt mit dem ersten Tag neuer Mitarbeiter, an dem diese sich leicht überfordert fühlen können. „Wir benutzen Slack, um die Leute im Laufe der Einarbeitung wirklich zu motivieren und sie an all die Gründe zu erinnern, warum sie zu uns gekommen sind“, erklärt Burke. Teamleiter passen einen Bot an, um genau das zu liefern, was neue Mitarbeiter wissen sollen – und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Nachdem sich für die Mitarbeiter alles ein wenig eingespielt hat, kann eine Slack-Benachrichtigung:

  • Sie an wichtige Materialien aus den ersten Tagen erinnern
  • Sie an Ressourcengruppen für Mitarbeiter verweisen
  • Sie über bevorstehende HubSpot-Aktivitäten informieren

Sobald du Teil des Teams bist, ist Transparenz – einer der Kernwerte von HubSpot – sofort offensichtlich. Du hast eine Frage an den Mitbegründer Dharmesh Shah? Kein Problem: Sende ihm eine Direktnachricht in Slack. Die Abwesenheit von Barrieren zwischen Führungskräften und Mitarbeitern im direkten Kundenkontakt ist beabsichtigt. Burke erklärt das genauer: „Slack ist eine Technologie, die uns hilft, diese Lücke virtuell und global zu schließen, um sicherzustellen, dass wir jeden Mangel an Transparenz im gesamten Unternehmen beseitigen und unser Versprechen einlösen können.“

Eine HubSpot-Mitarbeiterin nutzt Slack auf ihrem Laptop, um mit Kollegen zu kommunizieren

HubSpot schlägt auch in geografischer Hinsicht eine Brücke – mit globalen Gruppen, die Mitarbeiter mit gemeinsamen Erfahrungen verbinden. HubSpot verfügt über vier zentrale Ressourcengruppen für Mitarbeiter, die für alle zugänglich sind: von neuen HubSpottern bis hin zu Führungskräften. Laut Ryan Ward, Vice President of Business Operations bei HubSpot, sind diese Channels „eine der wichtigsten Möglichkeiten für die Leute, sich zu beteiligen und sich als Teil eines Ganzen zu fühlen, und sie geben ihnen das Gefühl, dass sie mit all ihren Facetten am Arbeitsplatz willkommen sind.“

Eine dieser Gruppen, Women@HubSpot, wird von Ashley Jeffress geleitet, die sagt: „Slack war eine der besten Möglichkeiten, diese Community aufzubauen. Die Lösung bietet wirklich allen einen Raum, um ihre Ideen zu teilen und ihre Meinung zu sagen.“ Dieses Jahr hat Jeffress eine Veranstaltungswoche zur Feier des Internationalen Frauentages organisiert, wobei sie Slack nutzte, um Programmleiterinnen einzubinden und regionsspezifische Channels zu etablieren. „Wir wollten allen die Gewissheit vermitteln, dass sie die Kraft haben, zum Wachstum dieses Programms beizutragen – unabhängig davon, wo sie sich befinden. Es ist wunderbar, die Reichweite zu sehen, die das Ganze hat, ohne dass ich physisch vor Ort sein muss.“

The HubSpot channel #women-at-hubspot
women-at-hubspot
Liza Dawson7:10 UhrDid anyone see the article this morning on women in tech? It's unusual to see a profile like this. Made me smile!
🙌11
Sara Parker9:34 UhrHi @here My maternity leave starts next week and I'm feeling anxious about taking time off. Anyone open to sharing your experience with me?
❤️5
Lisa Zhang9:36 Uhr@Sara Parker I'd love to chat with you. Let's grab coffee this afternoon?
👍5

Jeden Tag hilft Slacks leistungsstarke Lösung für Zusammenarbeit HubSpot dabei, sein Versprechen einzuhalten und den Mitarbeitern einen inklusiven und transparenten Arbeitsplatz zu bieten, auch – und gerade wenn – dieser skaliert wird. Diversity-Programme, ein globales Buddy-System und Open-Channel-Richtlinien flachen die Hierarchie ab und fördern die organisatorische Transparenz, sodass das Unternehmen die Art von vielfältigen Talenten gewinnen und halten kann, die seine kulturellen Werte weiter voranbringen.

„Unsere Programme stehen allen HubSpottern offen, unabhängig davon, wie sie sich identifizieren. Es spielt also keine Rolle, wer du bist – wenn du dich engagieren und Teil eines Programms sein willst, dann wollen wir dich dabei haben.“

Ashley JeffressProgrammleiterin Women@HubSpot, HubSpot

Vertriebs-Teams nutzen Slack, um ihre Kundenbasis zu erweitern

Slack ist mehr als eine Lösung zur Unterstützung der Arbeitsplatzkultur. HubSpot nutzt die App in allen Geschäftsbereichen, vom Systembetrieb bis zum Vertrieb. Für letzteres hat sich Slack als besonders hilfreich erwiesen, so Jeetu Mahtani, Senior Vice President of International Operations bei HubSpot.

Mahtani ist verantwortlich für das Wachstum außerhalb der USA, und ein Großteil dieses Wachstums hängt davon ab, dass eingehende Anfragen kompetent bearbeitet werden. „Wir sind das Unternehmen, das den Begriff 'Inbound' de facto geprägt hat“, sagt er, „also erhalten alle unsere Vertriebsmitarbeiter weltweit Inbound-Leads.“ Vor Slack landeten die Leads in den Posteingängen seines Teams und warteten im System, bis jemand sich ihrer annehmen konnte. Aber wenn potenzielle Kunden nicht innerhalb weniger Stunden eine Antwort erhalten, werden sie sich laut Mahtani wahrscheinlich anderweitig umsehen.

„Dank der neuen Slack-Integration“, so Mahtani, „senden wir jedes Mal, wenn wir einen neuen Lead haben, in Slack eine Benachrichtigung an unsere Vertriebsmitarbeiter. Sie erhalten Echtzeit-Benachrichtigungen, egal ob am Schreibtisch oder am Telefon, und können proaktiv reagieren, anstatt darauf zu warten, dass etwas in ihrem Posteingang erscheint.“

The Hubspot Central app integrates with Slack
Matt Brewer15:24 Uhr/approvals view delegates
Hubspot CentralAPPLooks like you have no pending contracts. Congrats! If this seems like a mistake, let @Sara Parker know. Here's a list of your delegated approvers:

@Matt Brewer
Remove approver?

@Lisa Zhang
Remove approver?

@Zoe Maxwell
Remove approver?

Nachdem sie festgestellt hatten, dass Vertriebsmitarbeiter Daten mühsam zwischen HubSpot und Slack kopieren und einfügen mussten, entwickelten Produktmanagerin Jingo Mante und ihr Team eine benutzerdefinierte Slack-Integration, die es Benutzern ermöglicht, direkt von Slack aus neue HubSpot-Aufgaben zu erstellen, Benachrichtigungen zu empfangen und Kontakte zu suchen. Ohne den ständigen Kontextwechsel kann das Vertriebsteam seine Zeit wertvolleren Aktivitäten wie dem Austausch von Wissen widmen. „Jedes Mal, wenn wir einen neuen Kunden gewinnen, senden wir eine Nachricht an einen Slack-Channel. Diese Nachricht enthält Details dazu, wer der Kunde ist, warum er sich für den Kauf entschieden hat und wie wir helfen konnten, seine Probleme zu lösen“, so Mahtani. „Diese Erkenntnisse sind wirklich entscheidend für alle unsere Vertriebsmitarbeiter weltweit.“

„Jedes Mal, wenn wir einen neuen Lead haben, senden wir das in Slack als Benachrichtigung an unsere Mitarbeiter. Sie erhalten Echtzeit-Benachrichtigungen, egal ob am Schreibtisch oder am Telefon, und können proaktiv reagieren, anstatt darauf zu warten, dass etwas in ihrem Posteingang erscheint.“

Jeetu MahtaniSVP of International Operations, HubSpot

Störfaktoren ausblenden, um Kundenprobleme schneller zu lösen

Ein Teil des Erfolgs von HubSpot als Unternehmen ist seinen Support-Teams zuzuschreiben. Software-Entwickler und Produkt-Manager innerhalb des Unternehmens interagieren über Jira mit der Kunden-Support-Gruppe. Doch Jira-Benachrichtigungen neigen dazu, Posteingänge zu überfluten und können schnell zu einer Belastung werden.

HubSpot hat dieses Chaos mithilfe von Slack-Integrationen und Channels entwirrt. Wenn jemand in einem Jira-Ticket erwähnt wird, erscheint das Ticket im Slack-Channel dieser Person. Ward erklärt: „Es ging darum, unseren Projekt-Managern und Entwicklern zu helfen, möglich viele Störfaktoren auszublenden, um sicherzustellen, dass sie sich der dringendsten Kundenprobleme bewusst sind und auf diese reagieren.“

An example workflow in the HubSpot #twitter-support Slack channel
twitter-support
Hubspot CentralAPP✅@Arcadio Buendía has claimed this tweet!
Unclaim?
Resolved?
Hi @Sara Parker, looping in @HubSpotSupport to help here!

Was den Kunden-Support angeht, so nutzen der System Operations Manager von HubSpot, Andrew Meinert, und sein Team die native Twitter-Integration zur Beobachtung des Twitter-Handels „@HubSpotSupport“. Die Integration postet Beiträge direkt im entsprechenden Twitter-Support-Channel. Anschließend verwendet das Team Slack für die Organisation und Priorisierung. „Ein Bot löscht den Beitrag und postet dann den gleichen Inhalt mit einem 'Übernehmen'-Button erneut“, erklärt Meinert. Mit klarem Einblick in das Projekt und wer sich darum kümmert, können alle sich beruhigt dem nächsten Thema zuwenden. „Es hilft bei der Koordination und ermöglicht bessere Reaktionszeiten für unsere Kunden“, sagt er.

Im Zuge des Wachstums von HubSpot hat Slack es den Teams des Unternehmens ermöglicht, administrative Aufgaben zu straffen und die Effizienz zu steigern. „Wie in jedem Unternehmen gibt es viele kleine, mehr oder weniger nervige Verwaltungsaufgaben, die wir alle erledigen müssen“, so Ward, „und es besteht eine große Nachfrage uns gegenüber, clevere Möglichkeiten zu finden, wie wir noch mehr davon in Slack verlagern können. So ersparen wir es den Mitarbeitern, für einmalige Aufgaben auf eine ganz andere Anwendung zurückgreifen zu müssen.“

Eine HubSpot-Mitarbeiterin, die den Hauptsitz des Unternehmens in Cambridge, Massachusetts, betritt

Die Eliminierung dieser Routineaufgaben ist eine von vielen Arten, wie HubSpot ein Umfeld schafft, in dem die Mitarbeiter sich auf die Arbeit freuen. Es sind diese Liebe zum Detail und Tools wie Slack, die es dem Marketing-Marktführer ermöglichen, sein Versprechen einzuhalten: einen inklusiven, transparenten und vielfältigen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem alle 2.500 HubSpotter optimale Arbeit leisten können.