E-Book

8 Fragen, die sich jede IT-Führungskraft bei der Auswahl einer Plattform für Zusammenarbeit stellen sollte

Für Unternehmen, die versuchen, agiler zu werden, ist eine bessere Zusammenarbeit eine dringende Priorität– eine Möglichkeit, den organisatorischen Aufwand zu reduzieren, der Innovation im Keim erstickt.

Der nächste große Schritt für die Zusammenarbeit in Unternehmen

Software hat jedes Geschäftsfeld grundlegend verändert.

Doch der entscheidende Bereich der Zusammenarbeit– die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, um Dinge zu erledigen– scheint in einer Sackgasse zu stecken.

Nach den anfänglichen Schritten in Form von E-Mails, Konferenzen und Chat-Apps stagniert der Fortschritt auf dem Gebiet der Zusammenarbeit. Wir haben jede Menge neue Apps, die uns helfen, aber unsere Arbeit ist viel fragmentierter und umständlicher als je zuvor. Und das behindert die Arbeit in der gesamten Geschäftswelt.

Es ist ein großes Problem, aber eine noch größere Chance. Da die Zusammenarbeit ein fundamentaler Bestandteil nahezu jeder Aufgabe und jedes Prozesses ist, führt ihre Verbesserung zu echten Produktivitätssteigerungen im gesamten Unternehmen.

Für Unternehmen, die versuchen, agiler zu werden, ist eine bessere Zusammenarbeit zu einer dringenden Priorität geworden– eine Möglichkeit, den organisatorischen Aufwand zu reduzieren, der Innovation und Reaktionsfähigkeit im Keim erstickt.

Genau darum geht es in diesem Leitfaden: Unterstützung bei der Auswahl einer zentralen Plattform für Zusammenarbeit, um die häufigsten Aktivitäten, denen wir alle täglich nachgehen, zu rationalisieren, automatisieren und beschleunigen. Aufgaben wie das Austauschen von Informationen, das gemeinsame Lösen eines Problems, das Erzielen eines Konsens, das Voranbringen von Arbeitsabläufen, Kommunikation, Updates, Benachrichtigungen, Berichte, Suchen…

Als IT-Führungskraft bist du in der einzigartigen Position, diesen Wandel voranzutreiben und die Arbeit im gesamten Unternehmen zu verbessern.

Niemand sonst überblickt die Software-Nutzung im gesamten Unternehmen. Niemand versteht besser, welches Potenzial in bestehenden Softwareinvestitionen gebunden ist. Und niemand sonst kann den Schritt hin zur Zentralisierung der Zusammenarbeit veranlassen, um die Arbeit für alle besser zu gestalten.

    War diese Ressource hilfreich?

    0/600

    Super!

    Vielen Dank für dein Feedback!

    Okay!

    Vielen Dank für dein Feedback.

    Hoppla! Wir haben gerade Schwierigkeiten. Bitte versuche es später noch einmal!