Ein rosafarbener Minigolf
Erfolgsgeschichte

Culture Amp nutzt Slack, um die Unternehmenskultur sowohl intern als auch für über 3.000 Kunden in den Vordergrund zu stellen

„Wir sind ein global verteiltes Team und Slack spielt bei der Kommunikation, Zusammenarbeit und Kooperation in allen Bereichen eine Schlüsselrolle. Mit Slack können wir Leute schnell zusammenbringen, und es ist im Vergleich zu E-Mail der einfachste Weg, sich abzustimmen und Updates auszutauschen.“

Damian FascianiDirector of Technology, Culture Amp

Ergebnisse der Nutzung von Slack:

„Slack hat die Art und Weise, wie Leute zusammenkommen und wie wir Transparenz bei Projekten oder unserer Arbeit herstellen, dramatisch verändert.“

Wichtige Integrationen mit Slack:

  • Confluence
  • Jira Cloud
  • Google Drive
  • PagerDuty
  • Google Calendar

Bei der Unternehmenskultur geht es nicht nur um Pausenräume und neue Getränke. Culture Amp weiß, dass eine starke Kultur damit beginnt, den Mitarbeitern zuzuhören. Das in Australien ansässige Unternehmen baute eine führende Plattform für das Mitarbeitererlebnis und die Analyse auf, um Führungskräfte dabei zu unterstützen, die Fluktuation zu reduzieren, Mitarbeiter stärker an das Unternehmen zu binden und die Entwicklung der Mitarbeiter zu fördern. Seit 2009 hat Culture Amp dabei geholfen, 31.000 Umfragen mit 165 Millionen Fragen an Mitarbeiter von 3.000 Organisationen (von Start-ups bis hin zu Fortune 500-Unternehmen) zu verschicken, und der Wert des Unternehmens wurde kürzlich auf über 1 Milliarde US-Dollar geschätzt.

„Unsere Mission und unser Ziel ist es, eine bessere Arbeitswelt zu schaffen, indem wir Organisationen dabei helfen, ihre Menschen und ihre Kultur in den Vordergrund zu stellen“, sagt Damian Fasciani, Director of Technology bei Culture Amp. „Das wollen wir durch unsere Plattform, unsere Mitarbeiter und unsere Technologie erreichen.“ Und dazu gehört auch die Einführung von Slack 2015. Es wird heute von über 400 Mitarbeitern oder „Campern“ an vier Standorten in Melbourne, San Francisco, New York und London genutzt, um zu kommunizieren, ihre Kultur zu stärken und sich gegenseitig zu unterstützen. „Wir sind ein global verteiltes Team und Slack spielt bei der Kommunikation, Zusammenarbeit und Kooperation in allen Bereichen eine Schlüsselrolle“, sagt Fasciani. „Mit Slack können wir Leute schnell zusammenbringen, und es ist im Vergleich zu E-Mail der einfachste Weg, sich abzustimmen und Updates auszutauschen.“

„Wir sind ein global verteiltes Team und Slack spielt bei der Kommunikation, Zusammenarbeit und Kooperation in allen Bereichen eine Schlüsselrolle. Mit Slack können wir Leute schnell zusammenbringen, und es ist im Vergleich zu E-Mail der einfachste Weg, sich abzustimmen und Updates auszutauschen.“

Damian FascianiDirector of Technology, Culture Amp
Team-Mitglieder bei der Zusammenarbeit

Verbesserung der Transparenz und schnelleres und flexibleres Agieren

Jo Montanari, Leiterin des Global People Programs, war damals, als noch HipChat und E-Mail zur Kommunikation eingesetzt wurden, der 15. Camper bei Culture Amp. Kurz nach ihrem Einstieg „schlug ein IT-Kollege vor, dass wir Slack verwenden, und es fühlte sich von Anfang an natürlich an“. Jetzt setzen Montanari und ihre Kollegen von Culture Amp auf Slack, um beweglich zu bleiben und qualitativ hochwertige Arbeit asynchron anzubieten. Dies ist besonders wichtig, da das Unternehmen über Teams in vier verschiedenen Zeitzonen weltweit verfügt.

„Mit Slack können wir weitaus schneller reagieren“, sagt Montanari. „Dass man die Channels steuern, die Stummschaltungs-Funktion, Sternmarkierungen und Ordner verwenden kann, ist sehr hilfreich. So kann ich meine Arbeit priorisieren.“ Fasciani ist ebenfalls der Meinung, dass Slack gerade wegen seiner Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit so erfolgreich ist. So kann ich meine Aufgaben priorisieren und alles organisieren, was wichtig ist.“

Culture Amp verwendet Namenskonventionen für Slack-Channels, um die Kommunikation zwischen den Gruppen für Produkte (#produkt), der Organisation (#org) und Kunden (#kunden) zu optimieren, aus denen sich die Infrastruktur zusammensetzt. gibt Team- und Projekt-Channels, #all-camp (#alle-camp) für unternehmensweite Ankündigungen und Ressourcengruppen für Mitarbeiter wie #women-at-culture-amp-erg (#frauen-bei-culture-amp-erg) und #allies-erg (#kollegen-erg). Außerdem werden externe Partner als reguläre Channel-Gäste für die Zusammenarbeit eingebunden. „Wir haben ein paar sehr enge externe Partner und Anbieter, mit denen wir in Slack Connect zusammenarbeiten“, so Fasciani.

„Slack hat die Art und Weise, wie Leute zusammenkommen und wie wir Transparenz bei Projekten oder einer Arbeit herstellen, dramatisch verändert“, sagt Fasciani. Ganz egal, ob es sich um eine Aufgabe handelt, die schnell erledigt werden muss, oder um eine größere Initiative – das Team startet die Unterhaltung immer im Slack-Channel des Teams, #tech-global, und entscheidet dann, ob es einen eigenen Projekt-Channel benötigt. Einige Channels sind geschlossen, einige offen. Aber alle folgen der gleichen Namenskonvention, nämlich #proj_beispiel. Dadurch können Teams auch mit Campern außerhalb der eigenen Abteilung zusammenarbeiten. „Slack eignet sich wirklich großartig für das Stakeholder-Management, weil viele unserer Projekte für den Arbeitsplatz nach außen gerichtet sind“, sagt er. Wenn ein Team zum Beispiel mit dem Marketing zusammenarbeitet, können sie die Abteilung in diesen Channel einladen und jeder kann etwas zur Lösung beitragen. „Wenn wir dafür E-Mails verwenden müssten, würden wir eine unklare Realität schaffen, in der man nicht weiß, woran die Technik arbeitet. Slack-Channels bringen die Leute sehr intuitiv zusammen. Das finde ich toll.“

Wenn Fascianis Technologie-Team sich mit kritischen Punkten befassen muss, „kommen die entsprechenden Leute sehr schnell in Slack-Channels zusammen“, sagt er. Sie ergänzen Slack mit Confluence-, Jira-, Google Drive- und PagerDuty-Integrationen. „Wir verwenden Integrationen und eine API, um Funktionen und Automatisierung aufzubauen. Slack spielt dabei eine wichtige Rolle. Es ist zeiteffizienter als jede andere Lösung, weil man sehr schnell auf etwas Bezug nehmen und die Unterhaltung ohne Unterbrechung fortsetzen kann“, sagt Fasciani.

Culture Amp setzt insgesamt auf Slack-Integrationen, um die Camper Tag für Tag mit den Tools zu verbinden, auf die sie sich verlassen. Im Leute-Team ist Google Drive eine beliebte Komponente. „Seit ich die Google Kalender-Integration in Slack hinzugefügt habe, bin ich nicht mehr zu spät zu einem Meeting gekommen“, sagt Montanari.

Aufnahme von Damian Fasciani

„Slack hat die Art und Weise, wie Leute zusammenkommen und wie wir Transparenz bei Projekten oder unserer Arbeit herstellen, dramatisch verändert.“

Damian FascianiDirector of Technology, Culture Amp

Unternehmenskultur an die erste Stelle setzen und die Sichtbarkeit von Führungskräften erhöhen

Culture Amp nutzt Slack, um die eigene Kultur in den Vordergrund zu stellen, eine globale Gemeinschaft miteinander zu verbinden und die Ausrichtung des Unternehmens aufrechtzuerhalten. Dies beginnt an der Spitze mit dem Gründer und CEO Didier Elzinga, der einen Channel #ceo hat, in dem er die Camper über Slack regelmäßig mit aktuellen Informationen versorgt. Elzinga nutzt den Channel auch zur Beantwortung von Fragen, die im Rahmen der „Ask me anything“-Umfragen von Culture Amp eingereicht wurden.

Zu Beginn der Coronapandemie nutzte Elzinga #ceo auch, um sich an die Camper zu wenden. „Ich habe damit begonnen, an jedem Arbeitstag ein zweiminütiges Video in Slack zu veröffentlichen – zum Beispiel dazu, was ich so beobachtet habe, was gerade passiert, wie wir uns schlagen und wie wir unseren Plan einhalten.“ Somit konnten wir auf einfache aber wirkungsvolle Weise in dieser schwierigen Zeit in Verbindung zu bleiben. Außerdem hat der Erfolg der Initiative zu mehr Transparenz geführt, da das Unternehmen auch weiter auf Remote-Work setzt. „Wir haben festgestellt, das Camper mehr Transparenz bezüglich der Unternehmensleitung brauchten“, so Montanari. Elzinga veröffentlicht nach wie vor jede Woche Videos, und das Führungs-Team stellt abwechselnd Aufnahmen ein und fügt die gleiche Art von Videos im Slack-Channel #all-camp (#alle-camp) hinzu.

Wenn neue Camper ins Unternehmen kommen, nutzen sie Slack von Anfang an. „Mit Slack ist man sofort bei Culture Amp eingebunden“, sagt Fasciani. „Ich bin mit Slack im Gegensatz zu den etwas starren Abläufen per E-Mail sofort auf Erfolg eingestellt.“ Über die einzelnen Slack-Channels für jede Stadt werden die globalen Standorte miteinander verbunden und die lokale Gemeinschaft gefördert, und in den „Club“ -Channels können die Camper über mehr Themen als die Arbeit sprechen:

  • #knitters (#strickfreunde) für Freunde aller Arten von Handarbeiten, wie z. B. Stricken
  • #games (#spiele) zum Besprechen und Spielen verschiedener Spiele wie Ratespiele
  • #cooking (#kochen) zum Teilen von Rezepten und Bildern von neuen Gerichten
  • #club-kiddos (#club-kinder), #club-doggos (#club-hunde) und #club-cats (#club-katzen) zum Teilen von Bildern
  • #if-you-really-knew-me (#wenn-ihr-mich-wirklich-kennen-würdet), in dem Camper lustige persönliche Anekdoten teilen
  • #yay-we-failed (#toll-das-hat-nicht-funktioniert), in dem die Camper zwei der Unternehmenswerte leben: „Habe den Mut, verwundbar zu sein“ und „Schneller lernen durch Feedback“

„Wir haben verschiedene Club-Channels in Slack, um die Leute zu ermutigen, bei der Arbeit ganz sie selbst zu sein und mit Kollegen Kontakt zu knüpfen“, sagt Montanari.

„Mit Slack ist man sofort bei Culture Amp eingebunden. Ich bin mit Slack im Gegensatz zu den etwas starren Abläufen per E-Mail sofort auf Erfolg eingestellt.“

Damian FascianiDirector of Technology, Culture Amp
Mann und Frauen bei der Zusammenarbeit

Camper loben und auch bei Missgeschicken in Verbindung bleiben

„Andere stärken“ ist ein weiterer Unternehmenswert bei Culture Amp, den wir mit Slack noch besser umsetzen können. In #all-camper_yays (#alle-camper-feiern) feiern die Camper Beförderungen, Geburtstage, Jubiläen, „Campervesaries“ und andere gute Nachrichten. Mit dem Props-Slackbot kann jeder einen Beitrag mit „Props an“ oder „Verrückte Props an“ an einen Camper beginnen. „Das ist eine wirklich schöne Art, den Leuten in Slack Anerkennung zu zeigen“, sagt Montanari. „Sogar während das Unternehmen skaliert, wurde der Props-Slackbot immer häufiger eingesetzt.“ Jeden Freitag verkündet der Bot die Props der Woche. „Dadurch wird all die Anerkennung in einen einzigen Kanal gebündelt und wir können so Erfolge gemeinsam feiern“, sagt Fasciani. „Es ist ein sehr einfacher Weg, den Leuten Lob auszusprechen und die Werte des Unternehmens zu leben. Das ist großartig“.

Da Slack bereits effiziente Workflows unterstützt und die Camper auf der ganzen Welt miteinander vernetzt sind, war Culture Amp bei Ausbruch der Pandemie in der Lage, innerhalb von 30 Stunden auf Remote-Work umzuschwenken. „Dank der Arbeitsplatztechnologie wie Zoom und Slack konnten wir nahtlos ins Home-Office wechseln und sofort von zu Hause aus arbeiten“, sagt Fasciani. Die Unternehmensleitung konnte sich ganz auf ihre Leute konzentrieren und eine konsistente Kommunikation sicherstellen. „Wir sind jetzt mehr als je zuvor auf Slack angewiesen, weil es alle zusammenbringt.“

Slack ist jetzt ein wichtiger Pfeiler im Arbeitsumfeld von Culture Amp und hilft den Campern, ihre Unternehmenswerte tagtäglich zu leben – und eine Plattform zu schaffen, die Millionen von Mitarbeitern auf der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, sich ihre eigene, einzigartige Unternehmenskultur anzueignen.