Reihe von Großplakaten auf einem Gebäude entlang einer Straße in einer Stadt
Ausgewählter Kunde

Gesteigerte Markenbekanntheit mit Geteilten Channels

„Diese Funktion erspart uns viel Zeit und Stress. Teilen von Dateien an einem zentralen Ort, Nutzung der gleichen Integrationen an einem Ort – das Ganze ist schon ziemlich genial!”

Julian WagnerSenior Architect, Bauer & Ströer

Ergebnisse der Nutzung von Slack:

„Teilen von Dateien an einem zentralen Ort, Nutzung der gleichen Integrationen an einem Ort – das Ganze ist schon ziemlich genial!“

Wichtige Integrationen mit Slack:

  • Google Drive
  • Simple Poll
  • Trello
  • Google Calendar
  • New Relic
  • Dropbox

Bauer Xcel Media ist die digitale Sparte der Bauer Media Group, die weltweit mehr als 600 Print-Magazine, 400 digitale Produkte und 50 Radio- und TV-Sender managt. Bauer Xcel hat Ströer, ein Unternehmen für Außenwerbung und Online-Marketing beauftragt, für eine größere Bekanntheit seiner digitalen Marken zu sorgen. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen findet in einem Geteilten Channel auf Slack statt.

Sowohl Bauer Xcel als auch Ströer nutzten Slack bereits, bevor sie mit ihrer Zusammenarbeit begannen. Als Ströer zur offiziellen Agentur von Bauer Xcel wurde, entschied man sich, einen Geteilten Channel zu etablieren, der die beiden bestehenden Workspaces verbinden sollte. Damit wurde der Grundstein für die neue Partnerschaft der beiden Unternehmen gelegt. Praktisch bedeutete dies, dass beide Seiten von ihren primären Slack-Instanzen aus arbeiten konnten, ohne sich in mehrere Workspaces einloggen oder zwischen E-Mail und Slack wechseln zu müssen.

Indem sie einen Geteilten Channel nutzen, in welchem beide Teams zusammenarbeiten und sich abstimmen, können die Teams von Bauer Xcel und Ströer schneller als je zuvor arbeiten. Dieses beschleunigte Arbeitstempo war ausschlaggebend, als es darum ging, Störungen bei der Schaltung der Online-Anzeigen von Bauer Xcel zu beheben.

„Diese Funktion erspart uns viel Zeit und Stress. Teilen von Dateien an einem zentralen Ort, Nutzung der gleichen Integrationen an einem Ort – das Ganze ist schon ziemlich genial!”

Julian WagnerSenior Architect, Bauer Xcel Media

„Gehen wir zum Beispiel davon aus, dass eine Anzeige nicht funktioniert, sie einen JavaScript-Fehler hat, oder eine Anzeige gänzlich fehlt. In einem solchen Fall wird jemand das Problem in unserem Geteilten Channel posten, worauf das Team des anderen Unternehmens uns zeitnah unterstützen kann“, erklärt Julian Wagner, Senior Architect bei Bauer. „Redakteure, Produktinhaber und Entwickler können schnell reagieren und auftretende Vorfälle umgehend beheben.“ Innerhalb des Channels teilen die Teams Screenshots und kleine Videos, um ‚fehlerhaftes Anzeigenverhalten‘ zu veranschaulichen“, sagt Wagner.

Die Zusammenarbeit in einem Geteilten Channel hat es Bauer und Ströer zudem ermöglicht, Projekte voranzubringen, während ihre Teams wachsen und sich weiterentwickeln. Beide Teams haben Zugriff auf den im Channel gespeicherten Unterhaltungsverlauf und alle, die dem Channel beitreten, können sich dann später darauf beziehen. „Mitarbeiter wechseln ihre Positionen, nehmen sich frei oder es passieren andere Dinge, die Änderungen innerhalb der Organisation oder an der Projektstruktur mit sich bringen“, erklärt Wagner. „Jetzt gibt es keine zu überwindenden Hürden oder Barrieren mehr, denn es ist für das andere Team ebenso einfach, sich einem Channel anzuschließen und die Projekte voranzutreiben. Wir freuen uns schon darauf, die Nutzung dieser Funktion auf andere Unternehmen auszuweiten, die Slack ebenfalls als ihr primäres Kommunikations-Tool verwenden.“


Mehr Infos über Geteilte Channels gibt es in unserem Blog.